Montag, 20.12.2010

Marcello Lippi soll neuer Coach der Ukraine werden

Ukraine setzt auf Duo Lippi/Schewtschenko

Mit Blick auf die Heim-EM 2012 hat die Ukraine Weltmeistertrainer Marcello Lippi einen 18-monatigen Vertrag angeboten. Der Italiener würde als Coach vier Millionen Euro verdienen.

Ex-Italien Coach Marcello Lippi soll Gastgeber Ukraine fit für die EM machen
© Getty
Ex-Italien Coach Marcello Lippi soll Gastgeber Ukraine fit für die EM machen

EM-Gastgeber Ukraine will im Hinblick auf die EM 2012 auf italienische Kompetenz zurückgreifen. Der Präsident des ukrainischen Fußballverbandes, Grigory Surkis, hat dem italienischen Weltmeistertrainer Marcello Lippi einen 18-monatigen Vertrag angeboten.

Lippi: "Ich fühle mich nicht als Rentner"

Lippi, der vier Millionen Euro verdienen soll, würde Nationalcoach Juri Kalitwinzew ersetzen. An seiner Seite soll der ehemalige Milan-Starstürmer Andrej Schewtschenko, derzeit noch bei Dynamo Kiew aktiv, zum Einsatz kommen.

Lippis Debüt ist demnach am 7. Juni beim Test-Länderspiel gegen Frankreich geplant. Der 62-jährige war nach dem blamablen WM-Aus Italiens in Südafrika als Trainer der Squadra Azzurra zurückgetreten.

Lippi hatte kürzlich zugegeben, dass er sich nach einem neuen Abenteuer sehnt.

"Ich fühle mich bereit, wieder in die Welt des Fußballs zurückzukehren. Ich fühle mich nicht als Rentner", hatte der Fußball-Lehrer erklärt, der mit seiner Mannschaft 2006 in Berlin das WM-Finale gegen Frankreich im Elfmeterschießen für sich entschieden hatte.

Blitzlichter aus Europa

Bilder des Tages - 20. Dezember
"Ein kleiner Schritt für mich, aber ein riesiger Sprung für die Menschheit", so oder so ähnlich marschiert Aaron Hernandez zu seinem Touchdown für die New England Patriots
© Getty
1/5
"Ein kleiner Schritt für mich, aber ein riesiger Sprung für die Menschheit", so oder so ähnlich marschiert Aaron Hernandez zu seinem Touchdown für die New England Patriots
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/2012/bildes-des-tages-2012-aaron-hernandez-new-england-patriots-nfl-nhl-nba.html
Foul? Türmchen bauen? Zwischen Jeff Green von den Oklahoma City Thunder und Phoenix Sun Goran Gragic (u.) verschmelzen diese Kategorien
© Getty
2/5
Foul? Türmchen bauen? Zwischen Jeff Green von den Oklahoma City Thunder und Phoenix Sun Goran Gragic (u.) verschmelzen diese Kategorien
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/2012/bildes-des-tages-2012-aaron-hernandez-new-england-patriots-nfl-nhl-nba,seite=2.html
Die Eisprinzen Part 2! Brian Campbell (l.) und Alexej Ponikarovsky duellieren sich im Eiskunstlauf. Campbell bekam aufgrund der exakteren Ausführung die besseren Noten
© Getty
3/5
Die Eisprinzen Part 2! Brian Campbell (l.) und Alexej Ponikarovsky duellieren sich im Eiskunstlauf. Campbell bekam aufgrund der exakteren Ausführung die besseren Noten
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/2012/bildes-des-tages-2012-aaron-hernandez-new-england-patriots-nfl-nhl-nba,seite=3.html
Padiwat Jeamjan fliegt durch die Lüfte bei den Asian Beach Games. Kaum zu glauben: Er behauptet, nur 30 Minuten am Tag zu trainieren
© Getty
4/5
Padiwat Jeamjan fliegt durch die Lüfte bei den Asian Beach Games. Kaum zu glauben: Er behauptet, nur 30 Minuten am Tag zu trainieren
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/2012/bildes-des-tages-2012-aaron-hernandez-new-england-patriots-nfl-nhl-nba,seite=4.html
Roy Krishna (r.) scheitert an Tom Batty. Nach dem Spiel gab es trotzdem Grund zum Jubel für Krishna, er gewann mit Canterbury United die Jugendmeisterschaft von Neu Seeland
© Getty
5/5
Roy Krishna (r.) scheitert an Tom Batty. Nach dem Spiel gab es trotzdem Grund zum Jubel für Krishna, er gewann mit Canterbury United die Jugendmeisterschaft von Neu Seeland
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/2012/bildes-des-tages-2012-aaron-hernandez-new-england-patriots-nfl-nhl-nba,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.