News und Gerüchte

Medien: Inter will Alexis Sanchez im Januar

Von SPOX
Freitag, 24.12.2010 | 13:53 Uhr
Alexis Sanchez hat gut lachen: Inter Mailand ist wohl am Udinese-Stürmer interessiert
© Getty
Advertisement
Serie A
Fr00:30
Fluminense -
Cruzeiro
International Champions Cup
Fr04:05
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Bayerns Champions-League-Gegner Inter Mailand plant, Chiles WM-Fahrer Alexis Sanchez zu holen. Der Udinese-Spieler soll aber nicht der einzige Neuzugang im Winter sein. Ronaldinho kehrt angeblich nach Brasilien zurück, Aston Villa will Ashley Young unbedingt halten und David Beckham bekommt gleich zwei Körbe.

Inter an Wirbelwind Sanchez dran: Alle italienischen Medien sind sich einig: Ex-Milan-Coach Leonardo wird der neue Inter-Trainer. Die Nerazzurri wollen aber auch spielermäßig nachrüsten. Heißester Kandidat für einen Transfer im Januar bleibt Innenverteidiger Andrea Ranocchia. Der 22-Jährige des FC Genua, dessen Transferrechte zu 50 Prozent bereits bei Inter liegen, soll das Loch schließen, welches Walter Samuels Kreuzbandriss in die Inter-Defensive gerissen hat.

Laut "Gazzetta dello Sport" bietet Inter fünf Millionen Euro plus 50 Prozent der Transferrechte an Mattia Destro, Genua will angeblich sieben Millionen cash. Diese Distanz sollte zu überbrücken sein. Der zweite Name, der durch die Gazetten geistert, ist Alexis Sanchez. Der chilenische Offensiv-Wirbelwind von Udinese steht bei den Nerazzurri angeblich hoch im Kurs, allerdings verlangt Udinese angeblich 25 Millionen Euro für den 22-Jährigen, der bei der WM in Südafrika für Furore sorgte.

Gremio mit Ronaldinho einig? Ronaldinhos Tage beim AC Milan scheinen gezählt. Nachdem die Rossoneri Antonio Cassano geholt haben, verkündete der Präsident von Gremio Porto Alegre in brasilianischen Medien, dass er sich mit Ronaldinho über einen Transfer im Januar einig geworden sei. Der Ex-Weltfußballer des Jahres soll sich für Gremio entschieden haben, weil er mit dem Verein die Coppa Libertadores gewinnen möchte. Palmeiras und Flamengo sollen auch am 30-Jährigen interessiert sein. Jetzt stehen noch die Verhandlungen mit Milan aus - gut, dass AC-Geschäftsführer Adriano Galliani ab Montag in Brasilien seinen Urlaub verbringen wird.

Houllier: Young bleibt! Aston Villas Ashley Young steht schon seit geraumer Zeit auf der Wunschliste von Liverpool und Tottenham. Villa-Boss Gerard Houllier schiebt den Spekulationen nun aber einen Riegel vor. "Ashley kennt unseren Willen. Wir werden ihn bis zu seinem Vertragsende (2012, Anm. d. Red.) hier behalten, um den Verein weiter nach vorne zu bringen", sagte Houllier gegenüber "Skysports". Young hatte zuletzt durchklingen lassen, dass er die Vertragsgespräche mit dem Klub auf den Sommer schieben möchte. "Wir werden uns zu einem späteren Zeitpunkt zusammenhocken. Er hat uns klargemacht, dass er die Saison zu Ende spielen möchte und sich dann Gedanken machen wird. Das respektieren wir", so Houllier.

Zwei Körbe für Beckham: David Beckham hatte zuletzt verlauten lassen, dass er sich im Winter wieder bei einem europäischen Klub fithalten möchte. Aus Manchester bekam Becks jetzt aber einen Korb. "Ich habe noch nie einen Spieler in Davids Alter verpflichtet", sagte United-Coach Sir Alex Ferguson. Arsenal wurde in den englischen Medien ebenfalls mit Beckham in Verbindung gebracht, doch auch daraus wird wohl nichts.

"Beckham wäre prinzipiell eine Option, aber wir haben Walcott, Nasri, Rosicky, Arschawin und Eboue, die alle auf dem Flügel spielen können", sagte Gunners-Coach Arsene Wenger der "Sun".

ManUtd: Abschied von van der Sar steht bevor

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung