Wird Marcello Lippi Nachfolger von Kalitwinsew?

Ukraine ködert Lippi mit Fünf-Millionen-Euro-Gage

SID
Mittwoch, 24.11.2010 | 11:53 Uhr
Marcello Lippi trainierte von 2001-2004 Juventus Turin
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Marcello Lippi wird vom ukrainischen Fußball-Verband umworben. Der Weltmeister-Trainer von 2006 soll Medienberichten zufolge als Nationalcoach der Ukraine eine Traumgage erhalten.

Der italienische Weltmeister-Trainer Marcello Lippi wird vom ukrainischen Fußball-Verband offenbar mit einer Traum-Gage von fünf Millionen Euro geködert.

Dies berichtet die "Gazzetta dello Sport" am Mittwoch.

Der 62-Jährige, der 2006 Italien bei der WM in Deutschland im Endspiel in Berlin gegen Frankreich zum WM-Titel geführt hatte, soll Juri Kalitwinsew ersetzen. Lippi wurde ein Kontrakt über anderthalb Jahre angeboten.

El Clasico: Barca reibt sich schon die Hände

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung