Jürgen Klinsmann hat neuen Job

Klinsmann wird Berater bei MLS-Klub Toronto FC

SID
Mittwoch, 03.11.2010 | 17:53 Uhr
Jürgen Klinsmann steht nach seinem Engagement beim FC Bayern unter Vertrag bei Toronto
© Getty
Advertisement
International
So17:00
Topspiel am Sonntag: Tottenham - Liverpool
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
São Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Championship
Preston -
Aston Villa

Nach langer Pause kehrt Jürgen Klinsmann zurück ins Fußballgeschäft. Der ehemalige Bundestrainer wird Berater beim kanadischen Klub Toronto FC aus der Major League Soccer (MLS).

Der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann wird Berater bei Toronto FC aus der nordamerikanischen Fußball-Profiliga Major League Soccer (MLS). Das teilte der kanadische Klub am Mittwoch auf seiner Homepage mit.

"Es ist eine Ehre für uns, mit einer Fußball-Ikone wie Jürgen Klinsmann zusammenzuarbeiten. Mit seinem Erfahrungsschatz und seiner Kompetenz soll er unsere Arbeit beurteilen und die Entwicklung des Teams unterstützen", sagte Tom Anselmi, Vizepräsident des Klubs.

Große Erwartungen

"Jürgens Fachwissen und internationale Erfolgsbilanz kombiniert mit Earls und Jims Erfahrung wird uns bei der objektiven Kontrolle in allen Bereichen helfen", erklärte Anselmi.

Klinsmann, der seit dem Ende seiner Karriere als Spieler 1998 in Huntington Beach in Kalifornien lebt, wurde geholt, um den bislang hinter den Erwartungen zurückgebliebenen Klub wettbewerbsfähiger zu machen.

Seit der Gründung 2006 hat es der TFC in drei MLS-Spielzeiten nie geschafft, die Play-offs zu erreichen. Die aktuelle Saison beendete der Klub als Tabellenelfter, den Einzug in die K.o.-Runde verfehlte das Team mit elf Punkten Rückstand klar. Als Konsequenz entschuldigte sich Anselmi bei den Fans für die schwachen Leistungen der Mannschaft und versprach Besserung.

Hoffnung auf neue Struktur des Vereins

Mit Klinsmann, der die deutsche Nationalmannschaft 2006 bei der Heim-WM als Trainer zu Platz drei geführt hatte und als Spieler beim größten Erfolg seiner Karriere 1990 Weltmeister wurde, soll die Struktur des Klubs neu organisiert werden.

Klinsmann, der in 108 Länderspielen insgesamt 47 Tore für die deutsche Nationalmannschaft erzielt hat, wird in Toronto eng mit dem übergangsweise als Fußball-Direktor eingesetzten Earl Cochrane und Assistenz-Generalmanager Jim Brennan zusammenarbeiten.

"Jürgens Fachwissen und internationale Erfolgsbilanz kombiniert mit Earls und Jims Erfahrung wird uns bei der objektiven Kontrolle in allen Bereichen helfen", sagte Anselmi.

Klinsmann vor neuer Aufgabe

Am Mittwochvormittag hatte der Klub auf seiner Webseite über die Spekulationen der kanadischen Medien zur Klinsmann-Verpflichtung berichtet, aber kein offizielles Statement abgegeben. Wenige Stunden später begrüßte der Toronto FC die "Fußball-Legende" auf seiner Homepage in deutscher Sprache mit den Worten "Willkommen Jürgen".

Seit seiner Entlassung beim deutschen Rekordmeister Bayern München nach neunmonatiger Amtszeit im April 2009 hatte Klinsmann keine neue Aufgabe im Profifußball übernommen. Zuletzt hatte der ehemalige Stürmer mit dem US-Verband über ein Engagement als Nationaltrainer verhandelt, er konnte sich mit den Verantwortlichen aber nicht einigen.

Klinsmann als Villa-Coach im Gespräch

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung