"Das Kapitel ist geschlossen"

Mourinho legt Portugal-Kapitel zu den Akten

SID
Montag, 20.09.2010 | 17:24 Uhr
Jose Mourinho wechselte in der Sommerpause von Inter Mailand zu Real Madrid
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Nachdem Real Madrid seinem Trainer Jose Mourinho den Einsatz als portugisischen Interimscoach verboten hat, klärt Mourinho das Kapitel für geschlossen.

Real Madrids Trainer Jose Mourinho hat ein Engagement als Interims-Nationaltrainer für sein Heimatland Portugal endgültig abgehakt.

"Das Kapitel ist geschlossen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen", teilte der exzentrische Coach am Montag mit. Als Portugiese werde er sich aber weiterhin zu Angelegenheiten rund um die Nationalmannschaft äußern.

Ein Machtwort von Real hatte die Doppel-Beschäftigung verhindert und für Unmut bei Mourinho gesorgt. "Ich verstehe nicht, warum mich Real nicht Portugal trainieren lässt, in einer Zeit, in der ich in Madrid fast nichts zu tun habe", sagte der Vereinscoach der deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira.

Mourinho hätte die Seleccao kommenden Monat in den EM-Qualifikationsspielen gegen Dänemark und Island betreuen sollen.

Özil-Konkurrent fällt bei Real aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung