Frankfurt-Profi spielt nie mehr für Griechenland

Gekas erklärt Rücktritt aus Hellas-Team

SID
Donnerstag, 09.09.2010 | 18:57 Uhr
Theofanis Gekas (r.) absolvierte 50 Spiele im Dress der griechischen Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Theofanis Gekas wird künftig nicht mehr in der griechischen Nationalmannschaft auflaufen. Der Stürmer von Eintracht Frankfurt erklärte seinen sofortigen Rücktritt.

Neuzugang Theofanis Gekas von Eintracht Frankfurt hat seinen Rücktritt aus der griechischen Nationalmannschaft erklärt.

Der 30 Jahre alte Stürmer reagierte damit auch auf seine Ausbootung aus der Startelf durch den neuen Nationalcoach Fernando Santos.

Gekas, der unter Griechenlands früherem Trainer Otto Rehhagel bei der WM in Südafrika noch Stammkraft war, begründete seine Entscheidung gegenüber dem Online-Portal "in.gr mit "Sonderzuständen". Dabei nannte Gekas keine Einzelheiten.

Zuvor hatte Anfang August bereits Eintracht-Stürmer Ioannis Amanatidis dem Ex-Europameister den Rücken gekehrt. Bei der Nominierung für die Nationalelf sei es nicht nach Leistung gegangen, hatte Amanatidis gesagt. Wenn er alles ausplaudere, was er wisse, würde eine Bombe hochgehen.

50 Länderspiele für Griechenland: Theofanis Gekas im Nationalteam

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung