Neuer Trainer, neues Glück?

Trezeguet glaubt an Rückkehr in Equipe Tricolore

SID
Freitag, 17.09.2010 | 11:49 Uhr
David Trezeguet debütierte 1998 für Frankreich
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

David Trezeguet glaubt fest an seine Rückkehr ins französische Nationalteam. "Die Tatsache, dass Domenech nicht mehr Trainer ist, ändert für mich eine Menge", sagte der Stürmer.

Stürmer David Trezeguet glaubt fest an seine Rückkehr in die französische Nationalmannschaft. Der 32-Jährige ist davon überzeugt, dass seine Chancen beim neuen Trainer Laurent Blanc deutlich besser stehen als bei dessen Vorgänger Raymond Domenech, der nach der katastrophalen Vorstellung der Equipe Tricolore bei der WM in Südafrika gehen musste.

"Er kennt mich sehr gut. Als Spieler und als Mensch", sagt Trezeguet über Blanc, mit dem er 1998 bei der Heim-WM den Titel gewonnen hatte. Trezeguet hatte im Sommer eine neue Herausforderung gesucht und war von Juventus Turin zum spanischen Aufsteiger Hercules Alicante gewechselt. Jetzt wartet der Torjäger auf ein Zeichen aus der Heimat. "Wenn Lolo mich ruft, bin ich sofort zur Stelle", so Trezeguet.

Letztes Länderspiel 2008

Das Verhältnis zu Domenech bezeichnet er rückblickend als gespannt. "Die Tatsache, dass Domenech nicht mehr Trainer ist, ändert für mich eine Menge", so Trezeguet.

In seiner Karriere ist der Stürmer 71-mal für Les Bleus aufgelaufen und hat 34 Tore erzielt, darunter das Golden Goal beim EM-Finalsieg 2000 in Rotterdam.

Sein letztes Länderspiel absolvierte der ehemalige Serie-A-Torschützenkönig im Jahr 2008. Den Kader für die kommenden beiden EM-Qualifikationsspiele benennt Blanc am 30. September.

Medien: Portugals Verband will Mourinho

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung