International

Antic darf mit Gehaltskürzung weitermachen

SID
Donnerstag, 19.08.2010 | 18:21 Uhr
Radomir Antic trainiert das serbische Nationalteam seit 2008
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Radomir Antic bleibt Trainer des serbischen Nationalteams. "Antic bleibt, weil wir sein Gehalt kürzen konnten und er der beste Mann für den Job ist", so FSS-Präsident Karadzic.

Der serbische Nationaltrainer Radomir Antic darf nach einer drastischen Gehaltskürzung seinen Job behalten und soll den deutschen WM-Gegner von Südafrika zur EM 2012 in Polen und der Ukraine führen.

"Nach langen Beratungen und reiflicher Überlegung haben wir uns dazu entschieden, Antic trotz einer belasteten Arbeitsatmosphäre, ausgelöst durch einen Streit zwischen Trainer und Verband, bis zur EM 2012 auf seinem Posten zu belassen", sagte der Präsident des serbischen Verbandes FSS, Tomislav Karadzic, am Donnerstag.

Wenige Stunden zuvor hatte der langjährige Bundesliga-Trainer Peter Neururer sein Interesse an dem Job geäußert. "Es ist ganz klar, dass da Begehrlichkeiten geweckt werden. Möglicherweise werde ich mit dem Verband Gespräche führen", hatte er zu news.de gesagt.

Verband führte Gespräche mit anderen Kandidaten

Man habe auch mit einigen anderen Kandidaten gesprochen, dabei aber immer auch die Schließung eines Kompromisses mit Antic im Hinterkopf gehabt, so Karadzic.

Für die Entscheidung zugunsten Antics habe neben der Gehaltskürzung letztlich auch die Tatsache gesprochen, dass die Installierung eines neuen Trainers ohne Insiderwissen über die Mannschaft so kurz vor der EM-Qualifikation ein gehöriges Risiko dargestellt hätte.

Antic soll zukünftig nur noch die Hälfte seines bisherigen Gehaltes beziehen, was bei rund 100.000 Euro pro Monat gelegen haben soll. "Es sind viele harte Worte gefallen. Aber Antic bleibt, weil wir sein Gehalt kürzen konnten, und er immer noch der beste Mann für den Job ist", begründete Karadzic.

WM-Vorrunden-Aus zwingt Verband zu Sparmaßnahmen

Mit Antic hatte Serbien die deutsche Nationalmannschaft bei der WM-Vorrunde in Südafrika geschlagen (1:0), verpasste aber den Einzug ins Achtelfinale.

Laut Karadzic seien dem Verband durch das Vorrunden-Aus umgerechnet rund 7,8 Millionen Euro entgangen, was Einsparungen in sämtlichen Bereichen nötig mache.

Antic, der wegen eines "Fehlverhaltens" im letzten WM-Vorrunden-Spiel für vier Pflichtspiele gesperrt worden war, soll nun unabhängig von Ergebnissen bis 2012 Trainer der serbischen Auswahl bleiben.

Die Sperre Antics wegen der Kritik an Schiedsrichter-Entscheidungen nach der Niederlage gegen Australien ist laut Karadzic ein Nachteil. "Aber wir trauen seinem Urteil, dass sein Team in der Lage sein wird, ihn in den ersten vier Spielen zu ersetzen."

Medien: Zahoui soll Elfenbeinküste trainieren

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung