International

Portugal-Coach für einen Monat gesperrt

SID
Donnerstag, 19.08.2010 | 23:11 Uhr
Portugals Nationalcoach Carlos Queiroz wurde vom Verband für einen Monat gesperrt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Carlos Queiroz ist vom portugiesischen Verband für einen Monat gesperrt worden. Der Nationaltrainer soll den Präsidenten der Anti-Doping-Agentur Luis Horta beschimpft haben.

Portugals Nationaltrainer Carlos Queiroz ist für seinen Ausraster im Trainingslager vor der WM in Südafrika vom nationalen Verband FPF mit einer Sperre von einem Monat und einer Geldstrafe von 1000 Euro belegt worden.

Die Disziplinarkommission des Verbandes sah es als erwiesen an, dass der 57-Jährige im Mai den Präsidenten der Anti-Doping-Agentur, Luis Horta, mit üblen Worten beleidigt und zudem die Inspektion "gestört" habe.

Queiroz fehlt dem Vize-Europameister somit in den Partien gegen Zypern (3. September) und in Norwegen (7. September). Weitere Gegner in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine sind Dänemark und Island.

In den vergangenen Tagen hatte Queiroz von prominenten Fürsprechern Unterstützung vor der Disziplinarkommission erhalten.

So hatten sich Sir Alex Ferguson, Trainer von Manchester United, sowie die Präsidenten des FC Porto und von Benfica Lissabon für den Nationalcoach eingesetzt.

FIFA-Weltrangliste: Portugal auf Rang acht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung