B-Team der Niederlande mit Unentschieden

SID
Mittwoch, 11.08.2010 | 22:41 Uhr
Arbeitet seit 2008 als Nationaltrainer von Holland: Bert van Marwijk
© Getty
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Premier League
Chelsea -
Stoke
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Watford -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Ein B-Team von Vize-Weltmeister Niederlande hat sich in der Ukraine gut aus der Affäre gezogen, die von Ottmar Hitzfeld trainierten Schweizer kamen dagegen zu einem Prestigeerfolg. Die Niederlande erkämpften sich in der Ukraine in einem Fußball-Länderspiel ein 1:1 (0:0), während die Schweizer im Nachbarschaftsduell in Österreich einen 1:0 (0:0)-Erfolg feierten.

Bondscoach Bert van Marwijk hatte für das Spiel in Donezk mit Torhüter Michel Vorm nur einen Spieler aus seinem WM-Aufgebot berufen.

Trotzdem gingen die Gäste durch Jeremain Lens in Führung (72.), zwei Minuten später glich Alexander Alijew für die Gastgeber aus.

Sieben Debütanten

Insgesamt gaben sieben Akteure ihr Länderspiel-Debüt bei den Gästen, die ihr erstes Qualifikationsspiel zur EM-Endrunde 2012 in Polen und der Ukraine am 3. September gegen Außenseiter San Marino.

Nach dem Vorrunden-Aus bei der WM in Südafrika taten sich die Schweizer auch in Klagenfurt lange Zeit schwer. Torhüter Diego Benaglio hielt in der 64. Minute einen Foulelfmeter von Christian Fuchs vom FSV Mainz 05.

Neun Minuten später gelang Moreno Costanzo der Siegtreffer der Gäste.

Hitzfeld fordert Effizienz

Der Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld hatte nach dem Vorrunden-Aus bei der WM in Südafrika "mehr Effizienz, mehr Durchsetzungsvermögen und mehr Kaltschnäuzigkeit" in der Offensive gefordert.

Dies gelang allerdings nur selten. Die Eidgenossen bestreiten ihr erstes Qualifikationsspiel zur EM-Endrunde 2012 in Polen und der Ukraine am 7. September gegen England.

Enttäuschung für Vogts

Enttäuschungen gab es unterdessen für die ersten beiden deutschen Gegner in der EM-Qualifikation. Trainer Berti Vogts musste sich mit der Nationalmannschaft Aserbaidschans in Baku mit einem 1:1 (1:0) gegen Kuwait begnügen, Belgien unterlag nach einem Eigentor des ehemaligen Hamburgers Vincent Kompany (13.) mit 0:1 (0:1) in Turku gegen Gastgeber Finnland.

Vogts wartet mit Aserbaidschan seit dem 3. März (2:1 gegen Luxemburg) auf ein Erfolgserlebnis. Am 7. September trifft Vogts mit Aserbaidschan in Kön auf den WM-Dritten Deutschland, vier Tage zuvor gastiert die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw in Brüssel.

Estland entgeht Blamage

Zum Auftakt der Qualifikation zur EM-Endrunde 2012 in Polen und der Ukraine hat Estland eine Blamage gegen die Färöer nur knapp verhindert. Nach dem Rückstand durch Johan Edmundsson (28.) sorgte Kaimar Saag mit einem Doppelpack in der Schlussminute für den 2:1 (0:1)-Erfolg der Gastgeber in Tallinn.

Neben Estland und den Färöer spielen Ex-Weltmeister Italien, Serbien, Nordirland und Slowenien in der Gruppe C.

Capello hält Beckham für zu alt

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung