Arsenal-Star am Sprunggelenk verletzt

Niederlande in EM-Quali ohne van Persie

SID
Sonntag, 29.08.2010 | 11:11 Uhr
Robin van Persie erzielte in 51 Länderspielen für die Niederlande bislang 19 Tore
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Robin van Persie kann nicht am EM-Qualifikationsspiel der Niederlande in San Marino teilnehmen. Der Angreifer des FC Arsenal verletzte sich gestern am linken Sprunggelenk.

Vizeweltmeister Niederlande muss beim Start in die EM-Qualifikation am kommenden Freitag (3. September) in San Marino auf Robin van Persie verzichten.

Der Angreifer vom FC Arsenal zog sich beim 2:1-Auswärtssieg der Gunners bei den Blackburn Rovers am gestrigen Samstag eine Verletzung am linken Sprunggelenk zu und musste nach einer halben Stunde das Spielfeld verlassen.

Van Persie stand gestern zum ersten Mal in dieser Saison in der Startelf von Arsenal. In der vergangenen Saison war er monatelang verletzt und erst wieder zum Saisonende einsatzbereit.

Vier Bundesliga-Stars dabei

Nach Angaben von Arsenal muss van Persie mindestens acht Tage pausieren. Bondscoach Bert van Marwijk hat noch keinen Ersatzstürmer für das Auswärtsspiel gegen San Marino und das Heimspiel in Rotterdam gegen Finnland vier Tage später (7. September) berufen.

Nicht im 23-köpfigen Oranje-Aufgebot stehen die WM-Fahrer Edson Braafheid (Bayern München), Ryan Babel (Liverpool) und Stijn Schaars (AZ Alkmaar).

Dagegen erhielten die Bundesligaspieler Mark van Bommel (Bayern München), Khalid Boulahrouz (VfB Stuttgart), Eljero Elia und Joris Mathijsen (beide Hamburger SV) eine Einladung.

Van Marwijk verzichtet auf van Nistelrooy

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung