Kamerun: Clemente statt Toppmöller

SID
Dienstag, 17.08.2010 | 17:28 Uhr
Enttäuschung für Klaus Toppmöller: Javier Clemente bekam den Trainerposten in Kamerun
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der Spanier Javier Clemente wird neuer Trainer der Nationalmannschaft Kameruns. Der 59-Jährige folgt Paul Le Guen, der nach dem Aus in Südafrika seinen Rücktritt erklärt hatte.

Zuletzt hatten sich auch Klaus Toppmöller und Lothar Matthäus Hoffnungen auf den Job gemacht.

Der deutsche Rekordnationalspieler Matthäus erhielt allerdings nach dem Wirbel um die Trennung von seiner Noch-Ehefrau Liliana eine Absage, nun entschied sich der Verband auch gegen Toppmöller.

Vertragslaufzeit unbekannt

Clemente, ehemaliger Nationaltrainer in Spanien und Serbien, wird am 28. August zur Vertragsunterzeichnung in Kameruns Hauptstadt Jaunde erwartet.

Angaben über die Laufzeit machte der Verband zunächst nicht, im Gespräch ist ein Zweijahresvertrag bis zum Afrika-Cup 2012.

Kamerun - Der Kader im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung