International

Ehekrise bringt Matthäus um Job in Kamerun

SID
Sonntag, 01.08.2010 | 12:10 Uhr
Lothar Matthäus heiratete Liliana am 1. Januar 2009
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Die Ehekrise von Lothar Matthäus zieht weite Kreise. Ein Engagement als Nationaltrainer von Kamerun kam offenbar aufgrund der unangenehmen Schlagzeilen nicht zustande.

Seine Ehekrise hat Rekordnationalspieler Lothar Matthäus ein mögliches Engagement als Nationaltrainer in Kamerun gekostet.

Chantal Biya, die Ehefrau des Staatspräsidenten Paul Biya, hatte angesichts der Schlagzeilen über Matthäus und seine Noch-Ehefrau Liliana ein Machtwort gesprochen.

"Mein Job in Kamerun ist ja leider durchgefallen, weil die Frau des Staatspräsidenten, der mich unbedingt haben wollte, meine Geschichte mitgekriegt hat", sagte der Weltmeister von 1990 der "Welt am Sonntag".

Favorit auf die Nachfolge von Paul Le Guen als Trainer bei den unbezähmbaren Löwen ist jetzt der ehemalige Bundesliga-Trainer Klaus Toppmöller.

Hoffnung für Toppmöller

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung