Beckham wohl ohne Zukunft bei den Three Lions

SID
Donnerstag, 12.08.2010 | 10:06 Uhr
David Beckham erzielte 17 Treffer für die englische Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Live
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

David Beckham scheint keine Zukunft mehr im englischen Auswahlteam zu haben. "Ich glaube, er ist inzwischen ein bisschen zu alt", so Nationaltrainer Fabio Capello.

Die Karriere von David Beckham in der englischen Nationalmannschaft ist offenbar beendet. Englands Nationaltrainer Fabio Capello kündigte am Mittwoch vor dem Länderspiel der Engländer gegen Ungarn in London an, den 35-Jährigen aus Altersgründen nicht mehr berücksichtigen zu wollen.

"Ich danke ihm für seine Unterstützung während der Weltmeisterschaft, aber ich glaube, er ist inzwischen ein bisschen zu alt", sagte der Italiener dem britischen Internetsender "ITV".

Beckham war wegen der Folgen eines Achillessehnenrisses während seines Gastspiels beim AC Mailand für die WM ausgefallen, zur Unterstützung der Mannschaft aber mit nach Südafrika gereist. Der frühere Spieler von Manchester United und Real Madrid arbeitet derzeit für sein Comeback beim US-Klub Los Angeles Galaxy, für den er im September wieder auf dem Platz stehen will.

"Werde immer verfügbar sein"

"Ich habe immer gesagt, dass ich von mir aus nicht zurücktreten werde", sagte Beckham am Mittwoch in Los Angeles: "Ob ich gar nicht mehr für England spiele, ob ich noch ein Länderspiel oder zehn Länderspiele mache - ich werde immer verfügbar sein."

"Becks", spätestens seit seiner Hochzeit mit dem früheren Spice Girl Victoria Adams im Jahr 1999 eine der weltweit erfolgreichsten Werbefiguren, hatte 1996 in der englischen Nationalmannschaft sein erstes von mittlerweile 115 Länderspielen bestritten.

Den Rekord von Peter Shilton wird Beckham nun wohl nicht mehr erreichen. Der Torhüter spielte 125 Mal für die Three Lions.

Testspiel-Roundup: England gewinnt, Spanien rettet Unentschieden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung