Zaccheroni neuer japanischer Nationaltrainer

SID
Montag, 30.08.2010 | 13:40 Uhr
Zwischen 2006 und 2007 war Alberto Zaccheroni als Chefcoach beim FC Turin aktiv
© sid
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der Italiener Alberto Zaccheroni hat sich im Kampf um den Posten des japanischen Nationaltrainers gegen den früheren argentinischen Nationaltrainer Jose Pekerman durchgesetzt.

Der Italiener Alberto Zaccheroni ist Japans neuer Nationaltrainer. Nippons Verband JFA gab die Verpflichtung des 57-Jährigen am Montag bekannt.

Details zur Zusammenarbeit mit Zaccheroni, der in seiner Heimat erfolgreich bei Rekordmeister Juventus Turin und beim ehemaligen Champions-League-Sieger AC Mailand arbeitete, sollen am Dienstag auf einer Pressekonferenz veröffentlicht werden.

Vorteil vor Pekerman

Zaccheroni, der sich offenbar in einer Endausscheidung gegen Argentiniens früheren Nationaltrainer Jose Pekerman durchsetzte, tritt bei den Asiaten die Nachfolge des nach dem Achtelfinal-Aus bei der WM in Südafrika zurückgetretenen Takeshi Okada an.

Voraussichtlich übernimmt Zaccheroni die Blue Samurai nach den Länderspielen am Samstag gegen Paraguay und drei Tage später (7. September) gegen Guatemala von JFA-Sportdirektor und Interimstrainer Hiromi Hara.

Das nächste Großereignis für die Japaner ist die Asienmeisterschaft im Januar 2011 in Katar.

Japan - Der Kader im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung