Neuseeländer Smeltz verlässt China

SID
Samstag, 17.07.2010 | 10:52 Uhr
Der chinesische Verein Shandong Luneng war bereits die elfte Station für Shane Smeltz (r.)
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der in Göppingen geborene neuseeländische Nationalspieler Shane Smeltz hat sein auf zwei Jahre angelegtes Engagement beim chinesischen Klub Shandong Luneng nach nur fünf Tagen wieder beendet.

Der 28 Jahre alte Torjäger kehrt nun vermutlich zu Gold Coast United nach Australien zurück. Ein Sprecher des australischen Fußball-Verbandes FFA sagte, der Klub habe die Transferpapiere noch nicht abgeschickt, deshalb sei der Wechsel nach China noch nicht rechtsgültig gewesen.

Für seine Frau Nikki und die zwei Kinder sei es unmöglich, sich in Shandong einzugewöhnen, begründete Smeltz seine überraschende Entscheidung.

Rückkehr nach Australien wahrscheinlich

Smeltz könne daher problemlos wieder für Gold Coast United spielen. Die Zeitung "Gold Coast Bulletin" titelte am Samstag bereits: "Smeltz auf dem Heimweg."

Bei der WM in Südafrika erzielte Smeltz, der zwischenzeitlich mit einer Rückkehr nach Deutschland geliebäugelt hatte, im Spiel gegen Italien das Führungstor für die Kiwis. Neuseeland schloss die Vorrunde ungeschlagen ab, musste aber trotzdem vorzeitig die Heimreise antreten.

Paraguay: Trainer Martino verlängert bis 2014

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung