International

Tabarez will Uruguay-Coach bleiben

SID
Sonntag, 25.07.2010 | 10:44 Uhr
Nationalcoach Oscar Tabarez führte Uruguay bei der WM in Südafrika ins Halbfinale
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei der WM in Südafrika steht Urugays Nationaltrainer Oscar Tabarez kurz vor der Vertragsverlängerung. Die Zusage soll Anfang der Woche erfolgen.

Oscar Tabarez steht kurz vor einer Fortsetzung seiner Arbeit als Nationaltrainer Uruguays, knüpfte seine Zusage aber an Bedingungen.

Der nationale Verband AUF hat dem 63-Jährigen, der die Südamerikaner bei der WM in Südafrika auf den vierten Platz geführt hatte, bereits die Vertragsverlängerung in Aussicht gestellt. Mit der Zusage des Trainers wird Anfang dieser Woche gerechnet.

Tabarez will mehr Mitsprache im Juniorenbereich

Neben einer deutlichen Erhöhung der Bezüge für den gesamten Trainerstab forderte Erfolgscoach Tabarez auch mehr Mitsprache im Juniorenbereich sowie mehr Geld für die Ausbildung junger Spieler, um auch in Zukunft bei WM-Turnieren eine entscheidende Rolle zu spielen.

"Ich möchte weitermachen", wird Tabarez von der Zeitung "Ultimas Noticias" zitiert.

Uruguay hatte bei der WM das Spiel um Platz drei gegen Deutschland (2:3) verloren. Am 11. August tritt der zweimalige Weltmeister in Portugal zu einem Test gegen Angola an.

Forlan ist Uruguays Sportler des Jahres

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung