International

Ribery weiter in Blancs Planungen

SID
Dienstag, 27.07.2010 | 19:53 Uhr
Laurent Blanc ist Nachfolger von Raymond Domenech als französischer Nationalcoach
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Trotz der Rotlicht-Affäre plant Laurent Blanc weiter mit Franck Ribery und Karim Benzema. Der neue Coach der Equipe Tricolore stuft beide Spieler als "unverzichtbar" ein.

Bayern Münchens Superstar Franck Ribery und sein Landsmann Karim Benzema von Real Madrid dürfen trotz der Ermittlungsverfahren wegen ihrer Verwicklung in die Rotlicht-Affäre weiter auf Berufungen in die französische Nationalmannschaft hoffen.

Frankreichs neuer Auswahltrainer Laurent Blanc verneinte in einem Interview mit den Tageszeitungen "Le Parisien" und "Aujourd'hui en France" (Mittwoch-Ausgaben) die Auffassung, dass aufgrund der Verfahren Nominierungen von Ribery und Benzema für die Equipe Tricolore nicht mehr in Betracht kommen sollten.

"Die juristischen Untersuchungen dauern sehr lang, doch Ribery und Benzema gehören voraussichtlich zu den unverzichtbaren Spielern in der Mannschaft", sagte Blanc.

Freie Hand für Blanc

Die französische Justiz ermittelt seit vergangener Woche offiziell gegen Ribery und Benzema wegen intimer Kontakte zu einer minderjährigen Prostituierten.

Frankreichs Sportministerin Roselyn Bachelot hatte danach erklärt, dass sie "keinen Spieler nominieren würde, gegen den ermittelt wird".

Interims-Verbandspräsident Fernand Duchaussoy allerdings hatte nach seiner Wahl am vergangenen Freitag Blanc in der Affäre Ribery/Benzema freie Hand gegeben: "Wir respektieren, was der Trainer wünscht. Denn auch noch während des Verfahrens gilt zunächst einmal die Unschuldsvermutung, und die wichtigen Interessen der Mannschaft sind schließlich auch zu berücksichtigen."

Ribery und Benzema behaupten, zu den Zeitpunkten ihrer Kontakte zu der Prostituierten ihr tatsächliches Alter nicht gekannt zu haben. Im Falle einer Verurteilung droht den Spielern eine Haftstrafe von bis zu drei Jahren sowie eine Geldstrafe von bis zu 35.000 Euro.

FCB: Stammplatz für Badstuber

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung