International

Parreira vor Rückkehr zur Selecao

SID
Samstag, 17.07.2010 | 22:09 Uhr
Carlos Alberto Parreira betreute während der WM 2010 die Nationalmannschaft Südafrikas
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
SaLive
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Brasiliens Fußballverband CBF hat sich offenbar für eine Rückkehr des ehemaligen Trainers Carlos Alberto Parreira stark gemacht. Der 57-Jährige soll Selecao-Koordinator werden.

Der brasilianische Verband CBF will seinen ehemaligen Erfolgstrainer Carlos Alberto Parreira zurückholen und dem Weltmeister-Coach von 1994 das Amt des Selecao-Koordinators anbieten.

Laut der Zeitung "Estado de Sao Paulo" will sich CBF-Präsident Ricardo Teixeira künftig vorrangig um seine Aufgaben als Chef des Organisationskomitees für die WM-Endrunde 2014 kümmern und sucht daher einen erfahrenen Mann für die Amtsgeschäfte rund um die Nationalmannschaft.

Angebot Ende des Monats?

Falls Parreira das Angebot annähme, könnte der 67-Jährige sogar bei den fünf in diesem Jahr noch vorgesehenen Länderspielen der Brasilianer als Cheftrainer auf der Bank Platz nehmen und somit dem CBF-Boss auf der Suche nach einem Nachfolger des nach dem WM-Aus im Viertelfinale gegen die Niederlande (1:2) entlassenen Dunga mehr Zeit geben.

Nach Informationen der "Estado de Sao Paulo" soll Parreira Ende des Monats offiziell dieses Angebot unterbreitet werden. Von Seiten des Trainers und des CBF gab es dazu keine Stellungnahmen.

WM 2010: Wirbel um Capello-Noten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung