International: News und Gerüchte

Trotz Finanzproblemen: Evra zu Barca?

Von SPOX
Donnerstag, 08.07.2010 | 12:03 Uhr
Patrice Evra spielt seit 2005/06 für Manchester United
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Der FC Barcelona denkt offenbar über eine Verpflichtung von Patrice Evra nach - und dass, obwohl Ende Juni die Spielergehälter nicht einmal pünktlich gezahlt werden konnten. Olympique Lyon will Yoann Gourcuff holen und Diego Milito verlängert vorzeitig bei Inter Mailand.

Patrice Evra zu Barca? Die spanische Zeitung "El Mundo Deportivo" berichtet, dass Barcelona an Manchester Uniteds Patrice Evra interessiert ist. Der Kapitän der französischen Nationalmannschaft, der mitverantwortlich für das unrühmliche WM-Auftreten der Equipe Tricolore war, soll auf der linken Abwehrseite als Konkurrent für Eric Abidal und Maxwell verpflichtet werden. Beide überzeugten in der vergangenen Saison nur teilweise.

Barca zahlte Gehalt nicht pünktlich: Barcelona hat derzeit mit einigen finanziellen Problemen zu kämpfen. Das führte sogar so weit, dass die Katalanen Ende Juni nicht in der Lage waren, die Spielergehälter pünktlich zu zahlen. "Die Mitglieder sollen sich keine Gedanken machen, weil alles unter Kontrolle ist", stellte Barcas neuer Präsdient Sandro Rosell aber klar.

"Der Klub ist nicht bankrott, weil er Einkommen generiert." Darüber hinaus sollen nach den Verkäufen von Dmytro Tschyhrynskij und Yaya Toure sogar 50 Millionen Euro für Neuzugänge zur Verfügung stehen. Auch ein Transfer von Cecs Fabregas wäre somit weiter möglich.

Lyon will Gourcuff holen: Olympique Lyon ist stark an einer Verpflichtung von Yoann Gourcuff interessiert. Der Mittelfeldspieler besitzt bei Girondins Bordeaux zwar einen Vertrag bis 2013, aber auch eine Ausstiegsklausel in Höhe von 26,5 Millionen Euro. Soviel will Lyon allerdings nicht zahlen und arbeitet an verschiedenen Transfermodellen.

"Jeder muss profitieren", äußerte sich Girondins-Präsident Jean-Louis Triaud in der "L'Equipe" bereits vielsagend. Verschiedene Tauschmöglichkeiten von Kim Källström, Frederique Piquionne und Jean Makoun scheiterten aber an der Bereitschaft der Spieler. Doch noch gibt sich Lyons Berater Bernard Lacombe zuversichtlich: "Es gibt eine Möglichkeit."

Indes rechnet Bordeaux-Trainer Jean Tigana beim Trainingsauftakt mit Gourcuff: "Ich zähle auf ihn, weil ich mit guten Spielern arbeiten will. Aber die Freigabe-Klausel ist natürlich Teil seines Vertrages."

Milito verlängert bei Inter: Laut italienischen Medien wird Diego Milito nach zähen Verhandlungen seinen Vertrag bei Inter Mailand verlängern. Ursprünglich lief sein Kontrakt bis 2013 und hat nun eine Laufzeit bis 2014. "Es ist alles geklärt", sagt sein Berater Fernando Hidalgo.

Eduardo vor Wechsel zu Toni-Klub

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung