Macht Mourinho Johnson zum Königlichen?

Von SPOX
Freitag, 18.06.2010 | 13:00 Uhr
Glen Johnson bestritt 21 Länderspiele für die Three Lions
© Getty
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
CSL
Live
Shanghai SIPG -
Jiangsu Suning
Serie A
CFC Genua -
FC Turin
Primera División
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Brügge -
Gent
Serie A
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Udinese -
Bologna
Serie A
Neapel -
Crotone
Serie A
AC Mailand -
Florenz
Serie A
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Reals Startrainer will den englischen Nationalverteidiger vom FC Liverpool nach Madrid holen. Ein weiterer Spieler der Reds steht vor einem Wechsel zu Inter. Lionel Messi lockt Cesc Fabregas mit Textnachrichten.

Mourinho schielt auf Reds-Verteidiger: Jose Mourinho treibt die Planungen für seinen neuen Klub Real Madrid weiter voran und hat jetzt laut der britischen "Sun" ein Angebot für Glen Johnson vom FC Liverpool abgegeben. Der englische Nationalverteidiger ist den Königlichen angeblich 17 Millionen Euro wert.

Interessant: Mourinho hat den mittlerweile 25-Jährigen zu seiner Zeit als Chelsea-Coach an den FC Portsmouth für sieben Millionen Euro verkauft, von dort wechselte er für 20 Millionen nach Liverpool.

Messi lockt Fab: Argentiniens Wunderstürmer Lionel Messi zeigt sich als Fan des Mittelfeldstrategen Cesc Fabregas vom FC Arsenal und lässt diesen das auch wissen. "Ich würde Cesc gerne wieder bei Barcelona sehen. Ich kenne ihn gut und es wär toll, wenn sich die Erfahrung, die ich mit Gerard Pique nach seiner Rückkehr von Manchester United machte, wiederholen würde." Und weiter: "Ich habe Cesc SMS geschickt, um ihn von einer Rückkehr zu überzeugen. Pique hat das auch gemacht, aber ich weiß, dass es eine harte Entscheidung ist, Arsenal zu verlassen."

Der neue Barca-Präsident Sandro Rosell will Fabregas zurückholen, "aber nicht um jeden Preis".

Folgt Mascherano Benitez? Die Liverpool-Plünderung geht weiter. Wie die "Daily Mail" berichtet, plant Rafael Benitez das Mittelfeld-Ass Javier Mascherano zu seinem neuen Arbeitgeber Inter Mailand zu lotsen. Das Angebot für den 25 Jahre alten Argentinier soll bei 28 Millionen Euro liegen.

Mascheranos Berater Marco Piccoli bestätigt bereits erste Kontakte. "Wir überdenken den Wechsel und in den nächsten Tagen werden wir uns erneut treffen, um die genauen Details zu diskutieren. Es gibt noch nichts konkretes, aber wir befinden uns in der Besprechungs-Phase."

Was läuft da mit Liverpool und Pellegrini? Nach dem verlorenen Primera-Division-Finale gegen den FC Barcelona hat Real Madrid seinen Trainer vor die Tür gesetzt. Jetzt lauert ein Premier-League-Klub auf eine Verpflichtung. Wie die "Sun" berichtet, gab es bereits Gespräche zwischen dem FC Liverpool und dem 56-Jährigen. Weitere Kandidaten der Reds sind Roy Hodgson und Kenny Dalglish.

Juve holt Martinez: Laut "La Stampa" haben die Bianconeri eine Einigung mit Catania über eine Verpflichtung von Jorge Martinez erzielt. Der Flügelspieler aus Uruguay soll für rund zwölf Millionen Euro nach Turin kommen.

Pietro Lo Monaco, Sportdirektor von Catania, sagte gegenüber "lalaziosiamonoi.it": "Wir haben uns mit Juve mündlich auf den Transfer geeinigt. Aber es ist noch nichts unterschrieben. Die Einigung besteht, aber solange nichts schwarz auf weiß steht, ist auf dem Transfermarkt noch alles möglich."

Storari als möglicher Buffon-Ersatz: Marco Storari wurde laut übereinstimmenden italienischen Medienberichten für 4,5 Millionen vom AC Milan verpflichtet. Der 33-Jährige führte Sampdoria Genua in der vergangenen Saison in die Champions League und wird als Luxus-Ersatz für Gigi Buffon agieren, sollten sich dessen Rückenprobleme länger hinziehen.

West Ham will Green nicht mehr

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung