Donnerstag, 10.06.2010

Internationale News & Gerüchte

Benitez will beim Ex-Klub wildern

Rafael Benitez will angeblich Dirk Kuyt und Javier Mascherano mit nach Mailand bringen. Zlatan Ibrahimovic darf den FC Barcelona offenbar verlassen und der FC Valencia will nach David Villa nicht auch noch David Silva an die Konkurrenz verlieren.

Dirk Kuyt (l.) und Javier Mascherano könnten bald gemeinsam für Inter Mailand jubeln
© Getty
Dirk Kuyt (l.) und Javier Mascherano könnten bald gemeinsam für Inter Mailand jubeln

Zwei Reds für Inter? Rafael Benitez wird Jose Mourinho als Trainer von Inter Mailand beerben. Und der Spanier könnte nicht alleine von England nach Italien kommen. Wie die "Daily Mail" berichtet, will Benitez seine ehemaligen Spieler Dirk Kuyt und Javier Mascherano für 40 Millionen Euro von der Anfield Road nach San Siro holen. Der Trainer kennt die problematische finanzielle Sitaution seines Ex-Klubs nur allzu gut und ist daher optimistisch, die Beiden zu Inter lotsen zu können.

Bye, bye Barca? Die Zeit von Zlatan Ibrahimovic beim FC Barcelona scheint abzulaufen. Laut "Marca" hat Trainer Pep Guardiola nach der Verpflichtung von David Villa keine Verwendung mehr für den Schweden und einem Verkauf bereits zugestimmt. Diese Entwicklung stößt bei Ibarhimovics Berater Mino Raiola auf wenig Gegenliebe: "Wenn er das wirklich denkt, muss er in die psychiatrische Klinik. Sollte Barca Geld brauchen, warum wird dann immer über Ibrahimovic gesprochen und nicht über Messi, Pedro oder einen anderen Spieler?" Das klingt stark nach Abschied und erste Interessenten soll es bereits geben: Manchester City und der FC Chelsea wollen Ibrahimovic angeblich verpflichten.

Barcelona, die Zweite: Dass Robinho nicht zu Manchester City zurückkehren will, ist bekannt. Doch wohin geht die Reise? Der "Guardian" will nun von Gesprächen mit Verantwortlichen des FC Barceona, die schon vergangene Saison Interesse am dribbelstarken Brasilianer bekundeten, gehört haben. "Es gibt keinen Spieler auf der Welt, der nicht gerne für Barcelona spielen würde", wird zudem sein Berater Evandro de Souza zitiert. Robinho könnte dem "Guardian" zufolge im Tausch gegen Yaya Toure, der sich bereits mit Manchester City einig sein soll, zu den Katalanen wechseln.

Silva heiß begehrt: David Silva wird von vielen Experten als der Superstar der bevorstehenden WM gehandelt. Dem FC Valencia fällt es auch so schon schwer, sein Offensivjuwel zu halten. Garry Cook, Generaldirektor von Manchester City, reiste Anfang der Woche nach Valencia, um sich nach den Transfermodalitäten zu erkunden und bekam eine klare Antwort: Unter 35 Millionen geht nichts. Nach dem Verkauf von David Villa an den FC Barcelona will Valencia alles unternehmen, um den 24-Jährigen zu halten. Allerdings können die klammen Che jeden Cent gebrauchen. Neben ManCity ist auch der FC Barcelona hinter Silva her. Eigentlich wollte der spanische Meister Cesc Fabregas noch vor WM-Beginn als neuen Spieler präsentieren, doch die Verhandlungen mit dem FC Arsenal stocken.

Die WM als Preistreiber: Nach "Marca"-Informationen haben sich Benfica Lissabon und Real Madrid über einen Wechsel des argentinischen Nationalspielers Angel di Maria geeinigt. Es geht nur noch um die Ablösesumme. Benfica will die WM abwarten, um den Preis in die Höhe treiben zu können. "Wir hoffen, dass er eine gute WM spielt. Dann erhöht sich sein Marktwert und wir können 10, 15 Millionen Euro mehr verlangen", sagte ein Benfica-Sprecher.

Xavi und Pedro bleiben Barcelona treu

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.