Montag, 31.05.2010

International

Adriano droht Ärger mit der Justiz

Dem Brasilianer Adriano droht in seiner Heimat erneut Ärger mit der Justiz. Der 28-Jährige wurde am Montag in Zusammenhang mit mutmaßlichen Verbindungen zu einer Drogenbande vernommen.

Adriano erzielte bei der WM 2006 in Deutschland in vier Spielen zwei Tore
© Getty
Adriano erzielte bei der WM 2006 in Deutschland in vier Spielen zwei Tore

Dem brasilianischen Fußball-Stürmer Adriano droht in seiner Heimat erneut Ärger mit der Justiz. Der 28-Jährige wurde am Montag in Zusammenhang mit mutmaßlichen Verbindungen zu einer Drogenbande vernommen. Adriano steht unter Verdacht, in finanzielle Transaktionen mit Mitgliedern der Bande verwickelt zu sein. Der Anführer wird beschuldigt, in eine Schießerei verwickelt gewesen zu sein, bei der drei Polizeibeamte starben.

Die neueste Eskapade könnte den angestrebten Wechsel des Brasilianers zum italienischen Serie-A-Klub AS Rom platzen lassen. Adriano hatte jüngst erklärt, am 6. Juni nach Italien fliegen zu wollen, um letzte Details zu klären und einen vermutlich auf drei Jahre festgelegten Vertrag beim Vizemeister zu unterzeichnen.

Auszeit im April vergangenen Jahres

Adriano war in diesem Jahr wegen seiner Eskapaden neben dem Platz schon mehrmals in die Schlagzeilen geraten. "Rom weiß über alles Bescheid. Aber sie haben mir das Vertrauen ausgesprochen. Jetzt liegt es allein bei mir", hatte der bullige Stürmer, der als bester Torschütze der Copa America 2004 und des Confed Cups 2005 seine Glanzzeit hatte, bei der Verkündung seiner Zukunftspläne noch optimistisch erklärt.

Im April vergangenen Jahres hatte der Imperator eine Pause vom Fußball genommen und seinen Vertrag bei Inter Mailand aufgelöst.

Doch nur wenige Wochen später heuerte der nicht für die WM nominierte Nationalspieler bei Flamengo an, wo er auf Anhieb brasilianischer Meister und Torschützenkönig der Liga wurde. Insgesamt erzielte Adriano 34 Treffer in 48 Spielen für die Rot-Schwarzen.

Imperator Adriano vor Wechsel nach Rom

Bilder des Tages - 31. Mai
Back im Staples Center: Gemeinsam mit ihrem Mann Michael Lockwood und ihren beiden Kindern verfolgt Lisa Leslie die WNBA-Partie der L.A. Sparks gegen die Atlanta Dreams
© Getty
1/5
Back im Staples Center: Gemeinsam mit ihrem Mann Michael Lockwood und ihren beiden Kindern verfolgt Lisa Leslie die WNBA-Partie der L.A. Sparks gegen die Atlanta Dreams
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/3105/31-05-lisal-leslie-ichiro-suzuki-karmichael-hunt-australian-wallabies-zach-johnson-michael-lockwood-mlb-wnba-gold-coast-los-angeles-sparks.html
Sport am Strand: Für Karmichael Hunt wird das nun zur Gewohnheit. Der frühere Rugbyspieler steht jetzt beim Gold Coast Football Klub unter Vertrag
© Getty
2/5
Sport am Strand: Für Karmichael Hunt wird das nun zur Gewohnheit. Der frühere Rugbyspieler steht jetzt beim Gold Coast Football Klub unter Vertrag
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/3105/31-05-lisal-leslie-ichiro-suzuki-karmichael-hunt-australian-wallabies-zach-johnson-michael-lockwood-mlb-wnba-gold-coast-los-angeles-sparks,seite=2.html
Den Australian Wallabies um Stephen Hoiles fehlt es nicht an Kreativität: Auch so kann man ein Rugby-Ei fangen...
© Getty
3/5
Den Australian Wallabies um Stephen Hoiles fehlt es nicht an Kreativität: Auch so kann man ein Rugby-Ei fangen...
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/3105/31-05-lisal-leslie-ichiro-suzuki-karmichael-hunt-australian-wallabies-zach-johnson-michael-lockwood-mlb-wnba-gold-coast-los-angeles-sparks,seite=3.html
Nein, Zach Johnson (l.) pfeift nicht einfach mal auf die Etikette und liefert sich ein heißes Rennen im Golf-Wagen: Das Wetter zwingt die Profis zu einer Pause
© Getty
4/5
Nein, Zach Johnson (l.) pfeift nicht einfach mal auf die Etikette und liefert sich ein heißes Rennen im Golf-Wagen: Das Wetter zwingt die Profis zu einer Pause
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/3105/31-05-lisal-leslie-ichiro-suzuki-karmichael-hunt-australian-wallabies-zach-johnson-michael-lockwood-mlb-wnba-gold-coast-los-angeles-sparks,seite=4.html
Allein auf weiter Flur: Baseball-Spieler Ichiro Suzuki von den Seattle Mariners muss allerdings im Match gegen die L.A. Angels eine 7:9-Niederlage einstecken
© Getty
5/5
Allein auf weiter Flur: Baseball-Spieler Ichiro Suzuki von den Seattle Mariners muss allerdings im Match gegen die L.A. Angels eine 7:9-Niederlage einstecken
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/3105/31-05-lisal-leslie-ichiro-suzuki-karmichael-hunt-australian-wallabies-zach-johnson-michael-lockwood-mlb-wnba-gold-coast-los-angeles-sparks,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.