Mittwoch, 26.05.2010

News und Gerüchte

Mourinho bestätigt Wechsel zu Real

Jetzt ist es amtlich: Jose Mourinho wird neuer Trainer von Real Madrid. Real-Boss Florentino Perez verkündete am Mittwoch die Entlassung von Manuel Pellegrini. Täglich werden neue Superstars mit den Königlichen in Verbindung gebracht. Chelsea, Mailand und Juventus sind gewarnt.

Jose Mourinho gewann 2004 und 2010 als Trainer die Champions League
© Getty
Jose Mourinho gewann 2004 und 2010 als Trainer die Champions League

Mourinho bestätigt Wechsel: Der Weg für den Coach von Champions-League-Sieger Inter Mailand zu Real Madrid ist frei.

Die Königlichen trennten sich am Mittwochabend von ihrem Coach Manuel Pellegrini und kündigten an, dass Mourinho sein Nachfolger werde. "Wir sind überzeugt, dass wir einen frischen Impuls brauchen", sagte Präsident Florentino Perez auf einer Pressekonferenz: "Wir sind überzeugt, dass Jose Mourinho die richtige Person ist, diesen Job zu übernehmen."

Der Real-Boss schränkte allerdings ein, dass der Portugiese zuvor seine "Vertragssituation mit Inter lösen" müsse. Mourinho hatte zuvor selbst den Wechsel bestätigt. Nach einem Treffen mit dem Inter-Vorstandsmitglied Rinaldo Ghelfi, bei dem es um die Auflösung seines bis 2012 laufenden Vertrags ging, sagte er in Mailand: "Ich habe jetzt Urlaub, und danach werde ich in Spanien arbeiten.

Die Gerüchteküche brodelt schon seit Tagen. Wer folgt Mourinho zu Real Madrid? Der FC Chelsea bereits muss sich scheinbar gehörig vor den Offerten des Portugiesen in Acht nehmen. Wie der "Daily Express" erfahren haben will, soll Mourinho Real Madrid zu einem 55-Millionen-Euro-Angebot für das Duo Michael Essien und Ashley Cole vom englischen Meister FC Chelsea geraten haben.

Auch ein Italiener auf der Wunschliste: Der italienische Nationalverteidiger Giorgio Chiellini soll sich ebenso auf Mourinhos Real-Wunschliste befinden. Während eigentlich alles auf eine Vertragsverlängerung bei Juventus Turin hindeutete, meldet die "Tuttosport", dass auch dem Abwehrspieler ein Angebot der Königlichen unterbreitet werden soll.

Verwirrung um Sneijder: Gegenüber dem holländischen "Telegraaf" wollte Wesley Sneijder vor einigen Tagen eine Rückkehr nach Madrid nicht ausschließen. "Alles ist möglich. Aber ich habe mit Mourinho darüber noch nicht gesprochen. Ich habe diese Saison drei Titel mit Inter gewonnen, ich denke, sie werden mich nicht gehen lassen", so Inters Nummer zehn. Erst letzten Sommer ist der niederländische Nationalspieler von den Königlichen nach Mailand gewechselt.

Im holländischen Trainingslager in Tirol sieht die Welt nun schon wieder ganz anders aus. "Ich bleibe bestimmt noch ein Jahr. Mir gefällt es hier gut. Ich habe in der nächsten Saison wieder die Chance, drei große Titel zu gewinnen", sagte Sneijder.

Bilder des Tages - 26. Mai
NBA oder Judo? Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers und Goran Dragic von den Phoenix Suns streiten sich im vierten Spiel des Playoff-Conference-Finals um den Ball
© Getty
1/5
NBA oder Judo? Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers und Goran Dragic von den Phoenix Suns streiten sich im vierten Spiel des Playoff-Conference-Finals um den Ball
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/2605/kobe-bryant-los-angeles-lakers-goran-dragic-phoenix-suns-tulsa-shocks-mercury-indy-500-socceroos-jose-reyes.html
Goodbye Australia: Die Socceroos verabschieden sich aus ihrer Heimat und machen sich auf den Weg gen Weltmeisterschaft in Südafrika
© Getty
2/5
Goodbye Australia: Die Socceroos verabschieden sich aus ihrer Heimat und machen sich auf den Weg gen Weltmeisterschaft in Südafrika
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/2605/kobe-bryant-los-angeles-lakers-goran-dragic-phoenix-suns-tulsa-shocks-mercury-indy-500-socceroos-jose-reyes,seite=2.html
New York, New York - Mitten in Manhattan posiert das Line-Up der Indianapolis 500, eines der traditionsreichsten Rundstrecken-Autorennen der Welt
© Getty
3/5
New York, New York - Mitten in Manhattan posiert das Line-Up der Indianapolis 500, eines der traditionsreichsten Rundstrecken-Autorennen der Welt
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/2605/kobe-bryant-los-angeles-lakers-goran-dragic-phoenix-suns-tulsa-shocks-mercury-indy-500-socceroos-jose-reyes,seite=3.html
Aaaaand out: Jose Reyes von den New York Mets erreicht die Third Base im MLB-Spiel gegen die Philadelphia Phillies nur knapp zu spät
© Getty
4/5
Aaaaand out: Jose Reyes von den New York Mets erreicht die Third Base im MLB-Spiel gegen die Philadelphia Phillies nur knapp zu spät
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/2605/kobe-bryant-los-angeles-lakers-goran-dragic-phoenix-suns-tulsa-shocks-mercury-indy-500-socceroos-jose-reyes,seite=4.html
Und noch mal Basketball, diesmal die Frauen. Aber auch hier überzeugt das Team aus Phoenix - Mercury feiert seinen Sieg im WNBA-Spiel gegen Tulsa Shock
© Getty
5/5
Und noch mal Basketball, diesmal die Frauen. Aber auch hier überzeugt das Team aus Phoenix - Mercury feiert seinen Sieg im WNBA-Spiel gegen Tulsa Shock
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/2605/kobe-bryant-los-angeles-lakers-goran-dragic-phoenix-suns-tulsa-shocks-mercury-indy-500-socceroos-jose-reyes,seite=5.html
 

Toni pfui, Adriano hui? Gian Paolo Montali, der technische Direktor des AS Rom, bestätigte gegenüber "Teleuniverso", dass der Hauptstadt-Klub an einer Verpflichtung des brasilianischen Skandal-Kickers Adriano arbeitet.

Der brasilianische Fußballer des Jahres 2009 wäre im Sommer ablösefrei und könnte den von Bayern München ausgeliehenen Luca Toni ersetzen. Mit der Serie A ist Adriano bestens vertraut, trug er doch schon das Trikot des FC Parma und von Inter Mailand.

Der fliegende Holländer: Klaas-Jan Huntelaar, der in den letzten Jahren mit halb Europa in Verbindung gebracht wurde, könnte bald in Portugal auflaufen. Wie Trainer Jorge Jesus bestätigte, ist Lissabon an einer Verpflichtung des Holländers interessiert.

Benfica sucht einen Ersatz für Stürmer Oscar Cardozo, der aller Voraussicht zu Manchester City wechseln wird. "Huntelaar ist einer der Namen auf der Liste", verriet Jesus gegenüber "RTP".

Aus alt mach neu: Aston Villa will in neue Spieler investieren, doch dazu braucht es Geld. Wie der "Mirror" berichtet, muss dafür der norwegische Nationalspieler John Carew dran glauben, dessen Vertrag nach der kommenden Spielzeit ausläuft.

Die Interessenten kommen scheinbar aus der Serie A. Angeblich sind der AC Florenz und Sampdoria Genua an dem 30-jährigen Stürmer interessiert.

Ein Rossi für die Reds? Laut spanischen Medienberichten ist der FC Liverpool in das Rennen um eine Verpflichtung des Villarreal-Stürmers Giuseppe Rossi eingestiegen. Rafael Benitez will den Spaniern angeblich ein Angebot in Höhe von 14 Millionen Euro unterbreiten, Mit-Interessenten sind der AC Milan, Juventus Turin und Manchester City.

Schuster: Mourinho passt nicht zu Real

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.