News und Gerüchte

Diego bei Juve bald vor dem Aus?

Von SPOX
Mittwoch, 12.05.2010 | 15:30 Uhr
Diego wechselte 2009 für 24,5 Millionen Euro Ablöse von Werder Bremen in die Serie A
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Live
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Bei Juve könnte in der kommenden Saison für Spielmacher Diego kein Platz mehr sein, spekulieren die italienischen Medien. Hitz denkt an einen Abschied aus Rom und soll mit einem Engagement in England liebäugeln. Der Transfer von David Villa zum FC Barcelona ist offenbar perfekt.

Diegos Zukunft bei Juve ungewiss: In einer insgesamt enttäuschenden Saison für Juventus Turin kam auch Diego nie wirklich in Tritt. 44 Spiele, fünf Tore in der Liga, zwei im Pokal - Juve hatte sich definitiv mehr von ihm erwartet. Wie "Tuttosport" berichtet, denken die Verantwortlichen bereits darüber nach, den Brasilianer zur neuen Saison abzugeben. Vor allem aus taktischen Gründen. Das Juve-Hausblatt spekuliert, die am heißesten gehandelten Trainerkandidaten für die neue Spielzeit Rafa Benitez (FC Liverpool) und Luigi Del Neri (Sampdoria Genua) hätten in ihrem System keinen Platz für einen Regisseur a la Diego. Beide Coaches setzen zumeist auf ein klassisches 4-4-2 mit schnellen Außen, wobei Diegos Qualitäten vor allem in der Raute zum Tragen kommen. Angeblich sind die spanischen Klubs FC Sevilla und Atletico Madrid an Diego interessiert.

ManCity sieht sich in der Serie A um: Damit das Saisonziel Champions-League-Qualifikation in der kommenden Saison nicht erneut verpasst wird, schaut sich Roberto Mancini gezielt nach Verstärkungen um. Die Serie A kennt er als ehemaliger Coach von Inter Mailand in- und auswendig. Nach Informationen der "Times" hat es Mancini auf Marek Hamsik (SSC Neapel) und Mario Balotelli (Inter Mailand) abgesehen. Offenbar ist ihm die Offensiv-Abteilung nicht gut genug besetzt, im Fahndungsraster sollen sich selbst der Bremer Mesut Özil und Mirko Vucinic aus Rom befinden.

Villa vor Wechsel zu Barca: Laut "El Mundo Deportivo" ist der Wechsel von EM-Torschützenkönig David Villa zum FC Barcelona perfekt. Villa wird angeblich noch vor der WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) einen Vierjahresvertrag bei den Katalanen unterschreiben. Im Gespräch ist eine Ablösesumme von 40 Millionen Euro. "Es würde mir sehr gut gefallen, mit Lionel Messi im Sturm zu spielen", wird der Angreifer vom FC Valencia zitiert. Und auch bei Barca freut man sich auf den künftigen Teamkollegen. Lionel Messi glaubt, dass "Villa sehr gut in unser System passt."

Wildert Real bei Getafe? Nach einer verkorksten Saison ohne Titel vergeht kein Tag, ohne dass Neuzugänge bei Real ins Gespräch gebracht werden. Wie die "AS" berichtet, haben die Königlichen die Fühler nach Pedro Leon ausgestreckt. Der 23-Jährige spielt beim FC Getafe. Angeblich soll Madrid bereits Kontakt zum Vorstadtklub aufgenommen haben. Leon, der eine Austiegsklausel von 10 Millionen Euro in seinem Vertrag hat, soll allerdings auch bei Tottenham Hotspur und AC Milan hoch im Kurs stehen.

Hitzlsperger hat genug von Lazio: Thomas Hitzlsperger und Lazio Rom - ein Missverständnis, das bald ein Ende haben könnte. Die italienischen Medien gehen nicht gerade zimperlich mit dem ehemaligen Nationalspieler um. "Ein Fehlkauf im Wert von einer Million Euro", kritisierte der "Corriere dello Sport". So viel hatte der VfB Stuttgart in der Winterpause als Ablöse von den Römern erhalten. Nach Angaben des Blattes sucht Hitz bereits nach einem neuen Klub in England. Der Wechsel von der Serie A in die Premier League könnte sich als gutes Omen erweisen. Von 2000 bis 2005 spielte der 28-Jährige recht erfolgreich für Aston Villa.

Neuer Käufer für die Reds? Berichten der Tageszeitung "Beijing Times" zufolge, spielt der chinesische Unternehmer Zhu Jun mit dem Gedanken, den FC Liverpool zu kaufen. Der Klub steckt bekanntlich bis zum Hals in den Schulden, im Geschäftsjahr 2009 verzeichneten die Reds einen Verlust von 23 Millionen Euro. Der 44 Jahre alte Jun ist Vorstandsvorsitzender der Internetfirma The9 und bereits Eigentümer des chinesischen Super-League-Klubs Shanghai Shenhua.

So plant die Süper Lig: Krasic, Guti und Quaresma - Neue Stars braucht das Land

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung