Luca Toni: Neapel statt Roma?

Von SPOX
Freitag, 21.05.2010 | 18:00 Uhr
Luca Toni wechselte 2007 von Florenz zum FC Bayern
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Neapel möchte angeblich Luca Toni verpflichten und der AC Mailand ist auf der Suche nach einem neuen Trainer wohl fündig geworden. Derweil hofft Ajax Amsterdam auf den Verbleib des Toptorjägers.

Toni nach Neapel? Luca Toni vom FC Bayern kann auf einen dauerhaften Verbleib in seiner Heimat Italien hoffen. Nach Angaben von "Tuttosport" interessiert sich der SSC Neapel für den 32-jährigen Stürmer, den die Bayern im Januar an den AS Rom ausgeliehen hatten. Der neapolitanische Verein wolle in den nächsten Tagen Kontakte zum FCB aufnehmen. Nach Angaben mehrerer italienischer Medien will die Roma Toni nicht verpflichten. Die Ablösesumme und das Alter des Spielers sollen den Klub bewogen haben, auf den Spieler zu verzichten.

Allegri wohl bald Milan-Coach: Der 17-malige italienische Meister AC Mailand hat sich offenbar für Massimiliano Allegri als Nachfolger des zurückgetretenen Trainers Leonardo entschieden. Ein Treffen zwischen dem 42-Jährigen und Milan-Boss Silvio Berlusconi ist noch für diese Woche geplant, berichtete die "Gazzetta dello Sport".

"Ich denke, dass Allegri der richtige Trainer ist, ich dachte es schon vor zwei Jahren und denke es immer noch. Mit Berlusconi werden sie vielleicht schon an diesem Wochenende einen Beschluss fassen", sagte Milans Geschäftsführer Adriano Galliani. Obwohl Allegri im April bei US Cagliari entlassen worden war, zählt er zu den am höchsten angesehenen jungen Trainern in Italien. Der Brasilianer Leonardo hatte vergangene Woche seinen Rücktritt erklärt. Der 40-Jährige war nur eine Saison Chefcoach Milans.

Wechsel von Chamakh zum FC Arsenal perfekt: Der Wechsel des marokkanischen Nationalspielers Marouane Chamakh vom entthronten französischen Meister Girondins Bordeaux zum FC Arsenal ist perfekt. Das gab der englische Premier-League-Klub am Freitag bekannt.

"Wir haben ihn schon seit langer Zeit bewundert, und ich bin fest davon überzeugt, dass er die Qualität unseres Kaders erhöhen wird", sagte Teammanager Arsene Wenger. Über die Laufzeit des Vertrages machte der Klub keine Angaben.

Der 26 Jahre alte Angreifer wechselt ablösefrei nach London. Er hat für Bordeaux in neun Champions-League-Spielen fünfmal getroffen, in der Ligue 1 war er in dieser Saison bei 36 Einsätzen zehnmal erfolgreich.

Ibrahimovic angeboten: Zlatan Ibrahimovic dürfte es nach der Verpflichtung von Valencias Stürmer David Villa beim FC Barcelona künftig schwer haben. Deshalb ist ein Wechsel des Schweden nicht ausgeschlossen. Zuletzt soll Ibrahimovic bei einigen englischen Klubs im Gespräch gewesen sein. Wie die "Marca" berichtet, wurde der 28-Jährige nun Real Madrid angeboten. Die Antwort der Königlichen: Nein!

Hoffnung für Ajax: Der niederländische Vizemeister Ajax Amsterdam darf offenbar auf den Verbleib von Toptorjäger Luis Suarez hoffen. "Er steckt in der WM-Vorbereitung, und noch haben wir nichts von ihm gehört. Aber so schnell wird Luis Suarez nicht weg sein. Ein sehr hohes Preisschild hängt um seinen Hals", sagte Ajax-Trainer Martin Jol. Manchester United, Chelsea und der AC Mailand sollen Interesse am Uruguayer haben, der in der vergangenen Saison in 33 Ligaspielen 35 Tore erzielte.

Großer Umbruch bei Juve

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung