International

Slawia-Präsident rettet Spieler das Leben

SID
Freitag, 09.04.2010 | 11:03 Uhr
In Sofia machte sich Präsident Wenzislaw Stefanow als Lebensretter verdient
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der Präsident des bulgarischen Erstligisten Slawia Sofia hat während einer Partie einem Spieler das Leben gerettet. Wenzislaw Stefanow leistete dem Kicker erste Hilfe.

Der Präsident des bulgarischen Erstligisten Slawia Sofia ist während eines Juniorenspiels zum Lebensretter geworden.

Als ein Spieler des ehemaligen Europapokal-Halbfinalisten (1967) im Derby gegen Lewski Sofia kollabierte und seine Zunge verschluckte, rannte Wenzislaw Stefanow auf den Platz und leistete erste Hilfe.

Der Schiedsrichter hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt noch nicht unterbrochen.

"Ich habe gesehen, wie unser Junge zusammenbrach. Da warte ich nicht erst die Zustimmung des Schiedsrichters ab, bevor ich helfe", sagte Stefanow: "Ich hätte es für jeden Spieler getan, nicht nur für einen Spieler im Slawia-Trikot."

Süper Lig: Weitere Festnahmen im Wettskandal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung