Englischer Fan wird nach Portugal ausgeliefert

SID
Dienstag, 27.04.2010 | 18:17 Uhr
Nicht alle englischen Fans sorgten bei der EM 2004 für Ausschreitungen
© sid
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Ein englischer Fan steht vor seiner Auslieferung nach Portugal. Dort soll der 52-Jährige seine Strafe absitzen, zu der er wegen Ausschreitungen bei der EM 2004 verurteilt wurde.

Ein wegen Ausschreitungen während der Europameisterschaft 2004 zu zwei Jahren Haft verurteilter englischer Fan steht vor der Auslieferung nach Portugal.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg wies den Einspruch des 52-jährigen Garry Mann zurück. "Dieser Prozess gleicht von Anfang an einer Hexenjagd", sagte der ehemalige Feuerwehrmann aus Kent, der die Strafe in seiner Heimat bislang nicht abgesessen hat.

Mann war nach Auseinandersetzungen zwischen Polizisten und Fans im Juni 2004 in Albufeira in einem umstrittenen Schnellverfahren zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Unter anderem sollen in Portugal nur ein Dolmetscher und zwei Verteidiger für die insgesamt zwölf Angeklagten zuständig gewesen sein. Mann weist sämtliche Anschuldigungen zurück.

Die News International im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung