Luca Toni auf die Insel?

Von SPOX
Mittwoch, 28.04.2010 | 16:07 Uhr
Luca Toni (r.) schoss in 60 Bundesligaspielen für den FC Bayern 38 Tore
© Getty
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer zieht in die Finals ein?
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Luca Toni soll beim AS Rom auf dem Abstellgleis stehen. Der FC Liverpool lässt Rafael Benitez offenbar zu Juventus Turin ziehen und Silvio Berlusconi verordnet dem AC Milan eine Diät.

Arrivederci Roma? Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, sind die Tage von Luca Toni beim AS Rom gezählt. Angeblich ist der 32-jährige Stürmer, der vom FC Bayern München an die Roma ausgeliehen ist, dem Tabellenzweiten Italiens zu alt und zu teuer. Darüber hinaus soll er mit seinem Sturmpartner und Roma-Kapitän Francesco Totti nicht zusammenpassen.

Manchester City, das vom Italiener Roberto Mancini trainiert wird, soll offenbar an einer Verpflichtung von Toni interessiert sein. Eine Rückkehr zum FC Bayern scheint hingegen vom Tisch. "Ich habe eine gute Beziehung zum Verein, doch wenn van Gaal bleibt, ist es schwierig, dass ich bleibe", so Toni zur "Gazzetta dello Sport".

Benitez vor Wechsel zur Alten Dame? Juventus Turin soll vor der Verpflichtung von Rafael Benitez vom FC Liverpool stehen. Wie die "Gazzetta dello Sport" schreibt, lege der derzeitige Arbeitgeber Benitez' dem Spanier keine Steine in den Weg. Mit Juve soll sich Benitez bereits geeinigt haben.

Der potentielle Nachfolger von Interimscoach Alberto Zaccheroni soll laut "Gazzetta dello Sport" einen Vierjahresvertrag mit einem Netto-Jahresgehalt von 3,5 Millionen Euro bekommen. Zudem stehen Prämien in Höhe von 500.000 Euro für den Scudetto sowie die Qualifikation für die Champions League im Raum, so die italienische Sporttageszeitung.

Sparkurs bei Milan: Der italienische Regierungschef und AC-Milan-Besitzer Silvio Berlusconi will offenbar einen Sparkurs durchsetzen. Die Stars des lombardischen Erstligisten werden künftig von dem Verein keinen Zuschuss für die Miete ihrer zum Teil mondänen Wohnungen erhalten, so die "Gazzetta dello Sport".

Ronaldinho und Co. sollen künftig nur noch die im Besitz des Vereins stehenden Wohnungen beziehen oder selbst die Mieten für ihre Villen zahlen.

Der 17-malige italienische Meister konnte im letzten Geschäftsjahr seine Verschuldung von 66,8 Millionen Euro auf zwölf Millionen Euro reduzieren und will die Entschuldung weiter fortführen.

Für die beiden kommenden Transferperioden im Sommer und Winter will Milan nach Angaben italienischer Medien nur ablösefreie Spieler verpflichten.

Zudem überlegt der Verein, den Brasilianer Pato zu verkaufen, für den sich angeblich der FC Chelsea und Real Madrid interessieren. Im vergangenen Sommer musste Berlusconi seinen Lieblingsspieler Kaka an Real Madrid verkaufen, um die Schulden zu reduzieren. 65 Millionen Euro nahm Milan für den brasilianischen Superstar ein.

Guti vor Wechsel nach Dubai

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung