News und Gerüchte

"Fett, faul und nutzlos"

Von SPOX
Samstag, 27.03.2010 | 18:42 Uhr
Die Besitzer von West Ham United: David Gold (l.) und David Sullivan (r.)
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Sao Paulo -
Fluminense
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Klubbesitzer David Sullivan schimpft über die Spieler von West Ham United, der FC Chelsea hofft bei Ashley Cole auf eine Blitzheilung und Tottenham interessiert sich für einen Königlichen. Die internationalen News und Gerüchte.

Klubbesitzer in verliert die Fassung: West Ham Uniteds Besitzer David Sullivan schickt sich an, das Klischee zu widerlegen, der Trainer sei immer das schwächste Glied in der Kette. Zusammen mit seinem Partner David Gold stärkte er Hammers-Coach Gianfranco Zola nun zum wiederholten Mal öffentlich den Rücken - und legte sich dafür direkt mit den Spielern an.

Unmittelbar nach der Niederlage gegen Wolverhampton bezeichnete Sullivan seine Mannschaft in einem offenen Brief als "armselig". Am Donnerstag schließlich soll er in eine Teamsitzung geplatzt sein - und die Spieler dort in einem Wutanfall als "fett, faul und nutzlos" beschimpft haben. Wie der "Mirror" berichtet, soll es im Anschluss daran beinahe zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. Co-Trainer Steve Clark musste den tobenden Sullivan demnach von den - ebenfalls ziemlich aufgebrachten - Spielern fernhalten.

Wunderheilung bei Ashley Cole? Chelseas Ashley Cole kehrt nach seiner Verletzung wohl früher auf den Platz zurück als zunächst befürchtet. Der Linksverteidiger zog sich im Liga-Spiel gegen Everton im Februar eine Sprunggelenksverletzung zu, beim FC Chelsea rechnete man daraufhin schon mit dem Saison-Aus.

Wie der "Mirror" nun berichtet, verläuft die Heilung allerdings deutlich besser als erwartet. Trainer Carlo Ancelotti hofft auf einen Einsatz gegen Stoke City am 25. April. Gute Nachrichten also auch für Fabio Capello: Der englische Nationaltrainer hat auf der linken Abwehrseite nämlich kaum gleichwertige Alternativen für Cole.

Tottenham will Diarra: Real Madrids Mittelfeldspieler Lassana Diarra liegt mit Trainer Manuel Pellegrini überkreuz - und schon melden sich reihenweise die Interessenten. Laut "Mail online" soll vor allem Tottenham schwer an einer Verpflichtung des 25-Jährigen interessiert sein. Allerdings: Real will angeblich erst gleichwertigen Ersatz für den Franzosen, der im Januar 2009 zu den Königlichen wechselte. Diarras Marktwert liegt bei ca. 20 Millionen Euro.

Arsenal blitzt beim VfB ab

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung