International

Marta muss zum Tabellenletzten wechseln

SID
Freitag, 05.02.2010 | 12:16 Uhr
Marta (l.) wurde bereits vier Mal zur Weltfußballerin des Jahres gekürt
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern - Bayer: Die Highlights
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
J1 League
Live
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Live
Shanghai Shenhua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Pech für Weltfußballerin Marta: Beim Draft der US-Liga WPS wurde sie vom letztjährigen Tabellenletzten FC Gold Pride gezogen und muss ihre Karriere nun dort fortsetzen.

Weltfußballerin Marta muss ihre Karriere bei einem Tabellenletzten fortsetzen: Die Brasilianerin wurde beim Draft in der US-amerikanischen Profiliga WPS vom FC Gold Pride gezogen. Der Klub aus Santa Clara war 2009 mit nur vier Siegen aus 20 Spielen Schlusslicht in der damals sieben Teams umfassenden Liga.

Die 23-jährige Marta, zuletzt viermal in Folge zur FIFA-Weltfußballerin gewählt, war beim Ende Januar aufgelösten Vizemeister Los Angeles Sol Torschützenkönigin.

Nach einer vorher festgelegten Reihenfolge schnappten sich die übrigen WPS-Klubs ihre Wunschspielerinnen aus dem Sol-Kader, wobei Marta erst nach US-Nationalspielerin Shannon Box und der kanadischen Torfrau Karina LeBlanc gedraftet wurde.

Klubs im Premierenjahr der WPS kräftig im Minus

Das Aus von L.A. Sol überraschte, weil der Vizemeister die mit Abstand besten Zuschauerzahlen verzeichnete. Rund 6200 Fans kamen pro Spiel, der Ligadurchschnitt lag bei 4600 Zuschauern.

Bei den meisten Teams wurde im Premierenjahr der WPS ein Minus in Millionenhöhe verbucht, weil erhoffte Investitionen von regionalen Sponsoren auch wegen der Weltwirtschaftskrise ausgeblieben waren.

"Wir werden dennoch versuchen, im nächsten Jahr in den Los-Angeles-Markt zurückzukehren", kündigte Liga-Chefin Tonya Antonucci an. Auch das Bestreben, die Liga perspektivisch um weitere Teams zu erweitern, bleibe bestehen.

Zwei neue Teams

In der neuen Saison kommen mit Atlanta und Philadelphia zwei weitere Klub-Standorte hinzu. Nach dem Aus von Martas Mannschaft wird die anstehende Runde mit acht Teams gespielt.

Dabei eröffnet Atlanta Beat am 9. April die Saison gegen Titelträger Sky Blue New York, bei dem der in Berlin sitzende US-Botschafter Phil Murphy Anteilseigner ist.

Marta-Klub Los Angeles Sol wird aufgelöst

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung