Bölöni als Trainer von Lüttich zurückgetreten

SID
Mittwoch, 10.02.2010 | 18:49 Uhr
Laszlo Bölöni wechselte vor der Saison 2008/2009 zu Standard Lüttich
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Laszlo Bölöni ist nicht mehr Trainer des belgischen Meisters Standard Lüttich. Der Rumäne trat am Mittwoch aufgrund der schlechten sportlichen Lage zurück.

Der Rumäne Laszlo Bölöni ist als Trainer des belgischen Meisters Standard Lüttich am Mittwoch zurückgetreten. In einer Mitteilung des Klubs hieß es, der Schritt sei "unter Berücksichtigung der aktuellen Situation des Teams" geschehen.

Der Vertrag sei im gegenseitigen Einvernehmen zwischen den Parteien aufgelöst worden.

Aktuell hat Lüttich 19 Punkte Rückstand auf Tabellenführer RSC Anderlecht. Nach nur neun Saisonsiegen belegt die Mannschaft den sechsten Tabellenplatz, der noch zur Teilnahme an der Europa League berechtigt.

Laszlo Bölöni im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung