Fussball

Deportivo Quito zurück im Liga-Betrieb

SID
Schulden beglichen: Deportivo Quito darf wieder durchstarten
© Getty

Der finanziell angeschlagene ecuadorianische Meister Deportivo Quito darf wieder in den Liga-Betrieb einsteigen. Der Klub hat seine Schulden von rund 150.000 Euro beglichen.

Ecuadors Meister Deportivo Quito darf nach Begleichung seiner Schulden wieder am Liga-Betrieb teilnehmen.

Der nationale Verband FEF bestätigte die Aufhebung von Quitos Ausschluss kurz vor Beginn des für Freitagabend angesetzten Matches des Titelverteidigers gegen Manta.

Deportivo hatte dem FEF sowie zwei ehemaligen Spielern umgerechnet rund 150.000 Euro geschuldet. Bereits in der vergangenen Woche hatte Ecuadors Steuerbehörde Quitos Trainingsgelände wegen Zahlungsrückständen geschlossen.

FC Portsmouth stellt Insolvenz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung