International

"Amtszeit des Präsidenten soll begrenzt werden"

SID
Donnerstag, 18.02.2010 | 13:21 Uhr
Mohamed bin Hammam ist seit August 2002 Präsident des Asiatischen-Fußball-Verbandes
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Mohamed bin Hammam, Präsident des Asiatischen-Fußball-Verbandes, fordert die Begrenzung der Amtszeit des FIFA-Präsidenten auf acht Jahre.

Ein Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA sollte nicht länger als acht Jahre im Amt bleiben. Das forderte Mohamed bin Hammam aus Katar, Chef des asiatischen Fußball-Verbandes AFC, in einem Interview mit der englischen Zeitung "Guardian".

"Ich glaube, dass acht Jahre genug sind für jeden Präsidenten im Fußball", sagte bin Hammam und kündigte an: "Ich werde vorschlagen, dass kein künftiger FIFA-Präsident für mehr als acht Jahren im Amt sein soll. Ich hoffe, dass dieser Vorschlag akzeptiert wird."

Blatter seit 1998 im Amt

Momentan gibt es keine zeitliche Begrenzung für dieses Amt. Der aktuelle FIFA-Chef, der Schweizer Joseph S. Blatter, bekleidet den Posten bereits seit 1998 und will im kommenden Jahr noch für eine weitere Amtszeit kandidieren. Über mögliche eigene Ambitionen auf Blatters Posten wollte bin Hammam nichts sagen.

"Es ist zu früh, das zu entscheiden", sagte er. In Asien gebe es mehr als einen potenziellen Kandidaten, der die Rolle des FIFA-Präsidenten ausfüllen könne: "Wenn eine Entscheidung gefallen ist, müssen wir alle dahinter stehen."

Haiti: FIFA hilft mit Millionen-Spende

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung