International

"Amtszeit des Präsidenten soll begrenzt werden"

SID
Donnerstag, 18.02.2010 | 13:21 Uhr
Mohamed bin Hammam ist seit August 2002 Präsident des Asiatischen-Fußball-Verbandes
© Getty
Advertisement
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Mohamed bin Hammam, Präsident des Asiatischen-Fußball-Verbandes, fordert die Begrenzung der Amtszeit des FIFA-Präsidenten auf acht Jahre.

Ein Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA sollte nicht länger als acht Jahre im Amt bleiben. Das forderte Mohamed bin Hammam aus Katar, Chef des asiatischen Fußball-Verbandes AFC, in einem Interview mit der englischen Zeitung "Guardian".

"Ich glaube, dass acht Jahre genug sind für jeden Präsidenten im Fußball", sagte bin Hammam und kündigte an: "Ich werde vorschlagen, dass kein künftiger FIFA-Präsident für mehr als acht Jahren im Amt sein soll. Ich hoffe, dass dieser Vorschlag akzeptiert wird."

Blatter seit 1998 im Amt

Momentan gibt es keine zeitliche Begrenzung für dieses Amt. Der aktuelle FIFA-Chef, der Schweizer Joseph S. Blatter, bekleidet den Posten bereits seit 1998 und will im kommenden Jahr noch für eine weitere Amtszeit kandidieren. Über mögliche eigene Ambitionen auf Blatters Posten wollte bin Hammam nichts sagen.

"Es ist zu früh, das zu entscheiden", sagte er. In Asien gebe es mehr als einen potenziellen Kandidaten, der die Rolle des FIFA-Präsidenten ausfüllen könne: "Wenn eine Entscheidung gefallen ist, müssen wir alle dahinter stehen."

Haiti: FIFA hilft mit Millionen-Spende

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung