19-Jähriger stirbt in Sportbar in Kolumbien

SID
Dienstag, 23.02.2010 | 13:16 Uhr
Fans von Atletico Nacional Medellin
© sid
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei kolumbianischen Fangruppen in einer Sportbar wurde ein Unbeteiligter erstochen. Der 19-Jährige war durch Zufall in den Streit geraten.

Ein unbeteiligter Anhänger des kolumbianischen Fußball-Profiklubs America de Cali ist bei gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Anhängern von Atletico Junior Barranquilla und Atletico Nacional Medellin ums Leben gekommen.

Das 19 Jahre alte Opfer, das zufällig in einer Rangelei zweier rivalisierender Fangruppen in einer Sportbar geriet, erlag nach mehreren Messerstichen seinen Verletzungen.

"Sein einziger Fehler war, dass er zu diesem Zeitpunkt an diesem Platz war", sagte der verzweifelte Vater des ermordeten Fans der Tageszeitung "El Tiempo".

Alles zum internationalen Fußball

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung