Afrika-Cup

Kamerun zieht den Kopf aus der Schlinge

SID
Sonntag, 17.01.2010 | 21:36 Uhr
Viermal wurde eine Auswahl Kameruns bislang Afrika-Meister - zuletzt 2002
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

WM-Teilnehmer Kamerun hat dank des Freiburger Bundesligaprofis Mohamadou Idrissou beim Afrika-Cup wieder den Einzug ins Viertelfinale vor Augen. Tunesien steht dagegen vor dem Aus.

Idrissou erzielte vier Minuten vor Schluss den 3:2 (0:1)-Siegtreffer der unzähmbaren Löwen gegen Sambia in Lubango. Damit rückte Kamerun mit drei Punkten auf den zweiten Platz vor.

Dagegen muss der viermalige WM-Teilnehmer Tunesien, der gegen Spitzenreiter Gabun 0:0 spielte, um das Weiterkommen zittern. Nur ein Sieg gegen Kamerun im abschließenden Gruppenspiel würde den Nordafrikanern noch das Weiterkommen sichern.

Mulenga bringt Sambia in Führung

Lange Zeit hatte es für Kamerun, das zum Auftakt gegen Gabun 0:1 verlor, nach einem vorzeitigen K.o. ausgesehen. Bereits in der achten Minute war Sambia durch Jacob Mulenga in Führung gegangen.

Doch im zweiten Durchgang drehte der Favorit durch Geremi (68.) und Samuel Eto´o (72.) das Spiel, ehe der Bielefelder Chris Katongo per Foulelfmeter nochmal für den Ausgleich sorgte.

Ägypten erreicht Viertelfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung