Laut Medienberichten

Trapattoni neuer Nationaltrainer der Türkei

SID
Dienstag, 12.01.2010 | 13:36 Uhr
Giovanni Trapattoni gewann mit dem FC Bayern schon en DFB-Pokal und die Meisterschaft
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Giovanni Trapattoni steht laut nationaler Medien vor einem Engagement als türkischer Nationaltrainer. Der frühere Bayern-Coach soll am Bosporus einen Vier-Jahres-Vertrag erhalten. Der Verband dementierte die Meldungen.

Giovanni Trapattoni wird offenbar neuer Nationaltrainer der türkischen Nationalmannschaft. Der 70-jährige Italiener, zurzeit noch Coach von Irland, soll am Freitag in die Türkei reisen und dort einen Vier-Jahres-Vertrag unterschreiben.

Dies berichtet die türkische Presseagentur "DHA". Der frühere Bayern-Coach würde die Nachfolge von Fatih Terim antreten, der nach der verpassten Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2010 von seinem Posten zurückgetreten war.

Brehme als Assistent

Trapattoni soll drei Millionen Euro pro Jahr verdienen und neben seinem bisherigen Assistenten Marco Tardelli auch Andreas Brehme und Abdullah Avci (aktuell Trainer bei Istanbul Büyüksehir Belediyespor) mit an den Bosporus bringen.

Tardelli hatte zuletzt noch erklärt, dass er mit seinem Chef trotz der knapp verpassten WM-Quali in der Relegation gegen Frankreich weiter in Irland arbeiten wolle.

Auch Hiddink und Löw im Gespräch

Der bisherige Interimstrainer der Türken, Ersun Yanal, soll wieder die U 21 betreuen sowie für die gesamten Junioren-Mannschaften des Verbandes zuständig sein.

Eine Bestätigung des türkischen Verbands (TFF) steht allerdings noch aus. Als Nachfolger von Terim waren in den vergangenen Wochen und Monaten unter anderem auch Bundestrainer Joachim Löw und dessen niederländischer Kollege Guus Hiddink (Russland) gehandelt worden. Auch Bernd Schuster und Christoph Daum waren angeblich im Gespräch.

Verband dementiert

Der türkische Verband hat die Meldungen mittlerweile dementiert.

"Eine Nachrichtenagentur vermeldete, dass sich der Verband mit Giovanni Trapattoni auf einen Vier-Jahres-Vertrag geeinigt hätte. Die Details der Nachricht und die Behauptung, dass Trapattoni am Freitag einen Vertrag unterschriebt, entsprechen nicht der Wahrheit."

Giovanni Trapattoni will in Irland bleiben

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung