Luxus-Vertrag für Wayne Rooney?

Von SPOX
Montag, 25.01.2010 | 16:30 Uhr
Wayne Rooney schnürte zuletzt einen Viererpack im Spiel gegen Hull City
© Getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Manchester United will Wayne Rooney langfristig binden - aus Angst vor spanischen Topklubs. Yossi Benayoun vernimmt derweil Liebesgrüße aus Moskau und Real hat das nächste Juwel an der Angel.

Manchester United steckt zwar bis zum Hals in den Schulden, aber Leistungsträger sollen dennoch fürstlich entlohnt werden. Wie der "Mirror" berichtet, soll Wayne Rooney, mit 19 Treffern derzeit bester Torjäger der Premier League, demnächst ein neuer Fünf-Jahres-Vertrag vorgelegt werden.

Das Blatt spekuliert über ein Wochengehalt von 170.000 Euro, hochgerechnet wären das etwas mehr als 40 Millionen Euro für den 24-Jährigen. Bei United ist man sich der Wichtigkeit des Stürmer-Stars bewusst, der englische Meister will mit dem neuen Kontrakt vor allem Angeboten von spanischen Topklubs wie Real Madrid und Barcelona zuvorkommen.

Liebesgrüße aus Moskau: Auch nach der Verpflichtung von Maxi Rodriguez sieht Reds-Trainer Rafa Benitez Handlungsbedarf in der Offensive. Laut "Daily Mail" hat es der Spanier auf Milan Jovanovic von Standard Lüttich abgesehen. Der Serbe, der im Sommer kurz vor einem Wechsel zum VfB Stuttgart stand, wird allerdings auch mit Birmingham in Verbindung gebracht.

Offensiv-Allrounder Yossi Benayoun dagegen vernimmt Liebesgrüße aus Moskau. Der 29-Jährige hat zwar erst kürzlich seinen Vertrag bei den Reds verlängert und gilt als Lieblingsspieler von Benitez, doch laut "Daily Mail" ist Dynamo Moskau bereit, acht Millionen Euro für den Israeli zu bezahlen. Geld, das Liverpool gut gebrauchen könnte.

Chelsea will Johnson: Wie das Magazin "People" berichtet, stehen die Blues kurz vor einer Verpflichtung von Adam Johnson. Der 22 Jahre alte Linksaußen spielt beim Zweitligisten FC Middlesbrough und gilt als eines des größten Talente auf der Insel.

Trotz der Bekundungen von Trainer Carlo Ancelotti, man werde in diesem Winter keine Neuzugänge präsentieren, soll Chelsea angeblich bereit sein, fünf Millionen Euro für den von mehreren Premier-League-Klubs umworbenen Johnson zu bezahlen.

Huntelaar heiß begehrt: Laut "Daily Mail" hat sich nun auch Everton in den Wechselpoker um Klaas Jan Huntelaar vom AC Mailand eingeschaltet. Coach David Moyes: "Wenn er verfügbar ist, bin ich interessiert."

Huntelaar, der in dieser Saison nur auf vier Serie-A-Einsätze kam, sieht seine WM-Teilnahme in Gefahr und will sich ausleihen lassen, um Spielpraxis zu sammeln. Neben den Toffees werden aber auch die prominenten Ligarivalen Liverpool, Arsenal und Tottenham mit dem Hunter in Verbindung gebracht.

Angelt sich Real das nächste Juwel?: Nach dem sich die Königlichen erst vor kurzem Super-Talent Sergio Canales geschnappt haben, strecken sie bereits ihre Fühler nach dem nächsten Juwel aus. Wie die spanische "AS" berichtet, zeigen die Madrilenen großes Interesse am erst 16 Jahre alten Juan Iturbe aus Paraguay.

Iturbe spielt derzeit noch in seiner Heimat bei Cerro Porteno, soll aber angeblich schnellstmöglich nach Madrid geholt werden, um dort in der Reserve-Mannschaft weiter zu reifen.

Der junge Stürmer, der als der zukünftige Star Südamerikas gilt, wird allerdings auch von den Spurs und der Roma heiß umworben.

Robinho vor dem Sprung in die Heimat

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung