Dienstag, 12.01.2010

User-Voting

Die Besten des Jahrzehnts: Stürmer

SPOX sucht die besten Spieler und den besten Trainer im Weltfußball der Jahre 2000 bis 2009. Die Auswahl hat sich die Redaktion nicht leichtgemacht. In den meisten Kategorien hätten zwei oder drei Dutzend Kandidaten nominiert werden können. Zu wählen sind ein Torhüter, drei Abwehrspieler, vier Mittelfeldspieler und drei Angreifer. Gesucht sind hier die besten Stürmer des letzten Jahrzehnts.

2002 war Ronaldos WM: Mit acht Treffern in sieben Spielen schoss er Brasilien zum Titel
© Getty
2002 war Ronaldos WM: Mit acht Treffern in sieben Spielen schoss er Brasilien zum Titel

Didier Drogba: 37 Millionen Euro legte Chelsea im Sommer 2004 für ihn auf den Tisch. 2005 und 2006 wurde er mit den Blues Meister, 2007 Torschützenkönig der Premier League. Legendär ist seine Quote für die Nationalelf der Elfenbeinküste: 42 Tore in 62 Spielen (Stand: 12.01.2010).

Trend

Wer waren die 3 besten Stürmer?

Henrik Larsson, Schweden, Celtic
Didier Drogba
Samuel Eto'o
Thierry Henry
Filippo Inzaghi
Henrik Larsson
Lionel Messi
Raul
Ronaldinho
Ronaldo
Cristiano Ronaldo
Wayne Rooney
Francesco Totti

Samuel Eto'o: Er hat noch mehr als Drogba zu bieten. 2000 Olympiasieger, im gleichen Jahr Afrikameister (2002 nochmal), drei Mal Afrikas Fußballer des Jahres, traf in zwei Champions-League-Endspielen, die er mit dem FC Barcelona gewann, wurde dreimal spanischer Meister und zweimal Pokalsieger.

Thierry Henry: Ballerte sich in der ersten Hälfte des Jahrzehnts endgültig zur Arsenal-Legende (insgesamt 226 Pflichtspieltore) und hatte großen Anteil an zwei Meisterschaften und drei FA-Cup-Siegen. Wurde vier Mal in fünf Jahren Torschützenkönig in England. Erfüllte sich 2009 mit dem FC Barcelona auch seinen Traum vom Champions-League-Sieg. 2000 Europameister mit Frankreich.

Filippo Inzaghi: Das Phänomen. Schlägt immer dann mit eiskalter Effektivität zu, wenn man es am wenigsten erwartet. Motto: Alter und Aussehen egal. 2007 erzielte er beide Treffer für Milan im Champions-League-Endspiel gegen Liverpool, den ersten dabei mit der Schulter, als er einem Freistoß von Pirlo nicht mehr ganz ausweichen konnte. 2006 wurde er mit Italien Weltmeister, traf bei seinem einzigen Einsatz aber natürlich ins Schwarze.

Henrik Larsson: "King of Kings" nennt ihn die Celtic-Homepage ganz schlicht. In der Saison 2000/2001 erzielte er wettbewerbsübergreifend 52 Tore. Spielte auf seine alten Tage noch für Barcelona und Manchester United. Im Champions-League-Finale 2006 leistete er bei Barcas 2:1 über Arsenal die Vorarbeit zu beiden Treffern. Wurde mit ManUtd 2007 englischer Meister.

Lionel Messi: Ist 2009 erst 22 Jahre alt geworden, hat aber eine Liste an Trophäen und persönlichen Auszeichnungen zusammen, die ihresgleichen sucht. Von seinen drei Meisterschaften und zwei Champions-League-Titeln mit Barcelona abgesehen, gewann er 2005 den Titel bei der U-20-WM, die Copa America 2007 und Gold bei Olympia in Peking 2008. 2009 wurde er Weltfußballer und Europas Fußballer des Jahres.

Raul: War Anfang des Jahrzehnts, wenngleich noch früh in seinen Zwanzigern, schon ein alter Hase. Ist mit 66 Toren der beste Torjäger der Champions-League-Geschichte. Gewann die europäische Königsklasse mit Real 2000 und 2002, dazu vier Mal die spanische Meisterschaft und den Weltpokal.

Ronaldinho: Galt zwischen 2004 und 2006 als bester Spieler der Welt. Gewann mit Barcelona zwei Meistertitel und 2006 die Champions League. Wurde zweimal als Weltfußballer und einmal als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet. 2002 mit Brasilien Weltmeister.

Ronaldo: 2002 war sein Jahr. Weltmeister, Weltfußballer, Europas Fußballer des Jahres und WM-Torschützenkönig mit acht Treffern in sieben Spielen. Traf 2006 bei der WM noch drei Mal ins Schwarze und ist mit 15 Treffern der beste Endrunden-Torjäger aller Zeiten. Gewann mit Real 2002 den Weltpokal und 2003 und 2007 jeweils die spanische Meisterschaft.

Cristiano Ronaldo: Wie Messi ist auch der Portugiese noch sehr jung für einen Spieler des Jahrzehnts, doch allein seine Leistungen der Saison 07/08 würden für eine Nominierung reichen: 42 Tore in 49 Pflichtspielen für Manchester United, Schützenkönig in der Premier und der Champions League. 2008 Weltfußballer und Europas Fußballer des Jahres. Im Sommer 2009 berappte Real Madrid 96 Millionen Euro. Weltrekord!

Wayne Rooney: Avancierte 2002 kurz vor seinem 17. Geburtstag zum damals jüngsten Premier-League-Torschützen aller Zeiten. Erzielte bei der EM 2004 vier Tore in vier Spielen und wurde als 18-Jähriger ins All-Star-Team berufen. Gewann mit Manchester United drei Meistertitel sowie 2008 die Champions League und die FIFA-Klub-WM.

Francesco Totti: Wurde Meister und Pokalsieger mit der Roma und Vize-Europameister sowie Weltmeister mit Italien. Hält beim AS Rom jeden nur erdenklichen Rekord. Steht inzwischen bei über 550 Pflichtspielen und über 200 Toren für die Gelbroten. War 2007 bester Torjäger Europas.

Hier geht's weiter mit den Trainern

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.