International

FIFA-Wahl: Ballack nicht dabei

SID
Montag, 07.12.2009 | 18:46 Uhr
Michael Ballack ist bei der Wahl zum Weltfußballer dieses Jahr nicht mit dabei
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Die Nationalspielerinnen Birgit Prinz und Inka Grings sind für die FIFA-Wahl "Weltfußballerin des Jahres" nominiert worden. Bei den Männern ist Michael Ballack nicht mehr dabei.

Im Kampf um den Titel des Weltfußballer des Jahres kommt es höchstwahrscheinlich zu einem Duell zwischen den Superstars Lionel Messi und Cristiano Ronaldo, bei den Frauen dürfen dagegen Inka Grings (FCR Duisburg) und Birgit Prinz (FFC Frankfurt) auf die höchste Auszeichnung des Weltverbandes FIFA hoffen.

Wie die FIFA am Montag mitteilte, sind neben Vorjahressieger Cristiano Ronaldo vom spanischen Rekordmeister Real Madrid und dem frischgebackenen Fußballer des Jahres in Europa, Lionel Messi (FC Barcelona), auch Messis Teamkollegen Andres Iniesta und Xavi unter den fünf Nominierten.

Komplettiert wird das Quintett vom Brasilianer Kaka von Real Madrid, der 2007 zum Weltfußballer gewählt wurde. Damit stellen die beiden spanischen Traditionsklubs alle fünf Finalisten.

Ballack bei Vorauswahl "ausgesiebt"

Der deutsche Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack (FC Chelsea) war zwar erneut in der Auswahl der besten 23 Spieler, fiel aber nach seinem 14. Platz im Vorjahr wie Franck Ribery von Bayern München bei der Vorauswahl der FIFA-Kommissionen durch das Sieb.

Bei den Frauen stehen neben der EM-Torschützenkönigin Inka Grings und der dreimaligen Weltfußballerin (2003, 2004 und 2005) Birgit Prinz die Brasilianerinnen Marta und Cristiane sowie die Engländerin Kelly Smith zur Wahl.

In den vergangenen drei Jahren hatte jeweils Marta die begehrte Trophäe gewonnen.

Zu der zehn Spielerinnen umfassenden Vorauswahl hatten in Nadine Angerer (FFC Frankfurt) und Simone Laudehr (FCR Duisburg) zwei weitere deutsche Europmeisterinnen gehört.

Michael Ballack im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung