FIFA-Wahl: Ballack nicht dabei

SID
Montag, 07.12.2009 | 18:46 Uhr
Michael Ballack ist bei der Wahl zum Weltfußballer dieses Jahr nicht mit dabei
© Getty
Advertisement
NBA
So27.05.
Rockets vs. Golden State: Kickt Houston GSW raus?
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Die Nationalspielerinnen Birgit Prinz und Inka Grings sind für die FIFA-Wahl "Weltfußballerin des Jahres" nominiert worden. Bei den Männern ist Michael Ballack nicht mehr dabei.

Im Kampf um den Titel des Weltfußballer des Jahres kommt es höchstwahrscheinlich zu einem Duell zwischen den Superstars Lionel Messi und Cristiano Ronaldo, bei den Frauen dürfen dagegen Inka Grings (FCR Duisburg) und Birgit Prinz (FFC Frankfurt) auf die höchste Auszeichnung des Weltverbandes FIFA hoffen.

Wie die FIFA am Montag mitteilte, sind neben Vorjahressieger Cristiano Ronaldo vom spanischen Rekordmeister Real Madrid und dem frischgebackenen Fußballer des Jahres in Europa, Lionel Messi (FC Barcelona), auch Messis Teamkollegen Andres Iniesta und Xavi unter den fünf Nominierten.

Komplettiert wird das Quintett vom Brasilianer Kaka von Real Madrid, der 2007 zum Weltfußballer gewählt wurde. Damit stellen die beiden spanischen Traditionsklubs alle fünf Finalisten.

Ballack bei Vorauswahl "ausgesiebt"

Der deutsche Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack (FC Chelsea) war zwar erneut in der Auswahl der besten 23 Spieler, fiel aber nach seinem 14. Platz im Vorjahr wie Franck Ribery von Bayern München bei der Vorauswahl der FIFA-Kommissionen durch das Sieb.

Bei den Frauen stehen neben der EM-Torschützenkönigin Inka Grings und der dreimaligen Weltfußballerin (2003, 2004 und 2005) Birgit Prinz die Brasilianerinnen Marta und Cristiane sowie die Engländerin Kelly Smith zur Wahl.

In den vergangenen drei Jahren hatte jeweils Marta die begehrte Trophäe gewonnen.

Zu der zehn Spielerinnen umfassenden Vorauswahl hatten in Nadine Angerer (FFC Frankfurt) und Simone Laudehr (FCR Duisburg) zwei weitere deutsche Europmeisterinnen gehört.

Michael Ballack im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung