Fussball

Kunstrasenplatz nach Hitzfeld benannt

SID
Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld hat mit der Schweiz die Qualifikation für die WM 2010 geschafft
© Getty

Die Walliser Gemeinde Staldenried hat ihren Kunstrasenplatz in "Ottmar Hitzfeld GsponArena" umbenannt. Der Schweizer Nationaltrainer wird auch bei der Einweihung vor Ort sein.

Große Ehre für Meistertrainer Ottmar Hitzfeld: Die über 2000m hoch gelegene Walliser Gemeinde Staldenried hat ihren neuen Kunstrasenplatz im Weiler Gspon in "Ottmar Hitzfeld GsponArena" umbenannt.

Am kommenden Samstag ist Hitzfeld, der mit der Schweiz die Qualifikation für die WM in Südafrika geschafft hat, bei der offiziellen Einweihung des Rasens dabei.

Gspon hatte bereits vor eineinhalb Jahren Beachtung erlangt, als die Gemeinde Staldenried die Bergdorf-EM 2008 ausgetragen hatte.

Schweiz feiert Hitzfeld als Messias

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung