Fussball

Manipulationsverdacht in russischer Liga

SID
Das Duell der Moskowiter Stadtrivalen ZSKA (r.) und Spartak. Hier Schennikow (l.) gegen Wellington
© Getty

Wegen Unregelmäßigkeiten bei diversen Wettanbietern stehen sechs Partien aus der russischen Meisterschaft unter Manipulationsverdacht. Der russische Verband (RFU) ermittelt.

Der russische Fußball-Verband (RFU) hat wegen möglicher Spielmanipulationen ein Untersuchungsverfahren eingeleitet. Es geht offensichtlich um sechs verdächtige Partien aus der russischen Meisterschaft.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) soll der RFU eine entsprechende Liste zugeschickt haben. Der Verdacht begründet sich aus Unregelmäßigkeiten bei diversen Wettanbietern.

News und Hintergründe zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung