Fussball

Matthäus zu Racing? "Perfekt ist noch nichts"

SID
Lothar Matthäus wartet weiter vergeblich auf einen Job in der Bundesliga
© Getty

Der nächste Job führt Lothar Matthäus womöglich nach Argentinien: Der deutsche Rekordnationalspieler soll Trainer beim dortigen Erstligisten Racing Club de Avellaneda in Buenos Aires werden.

EXKLUSIV Lothar Matthäus soll neuer Trainer beim argentinischen Erstligisten Racing Club de Avellaneda werden. Der Klub meldete die Verpflichtung des deutschen Rekordnationalspielers perfekt.

"Am Mittwoch wird Lothar Matthäus nach Argentinien fliegen und sich vor Ort ein Bild vom Verein machen", sagt Sascha Empacher von der Sportunternehmungsberatung "Spocs".

"Perfekt ist noch nichts"

Doch Empacher, der den möglichen Deal zwischen Racing und Matthäus vermittelt, betont gegenüber SPOX: "Racing Club hat den Kontakt hergestellt und Lothar ist der Wunschkandidat - aber perfekt ist noch nichts."

Zuletzt galten auch die ehemaligen niederländischen und brasilianischen Nationaltrainer, Marco van Basten und Luiz Felipe Scolari, als mögliche Kandidaten für das Traineramt beim argentinischen Traditionsverein.

Am Samstagabend (Ortszeit) meldete Avellaneda Vollzug. "Diesen Trainer braucht Racing, um einen Qualitätssprung zu machen", sagte Präsident Rodolfo Molina.

Auch nach Darstellungen des Klubs werde Matthäus bis Mittwoch im unweit von Buenos Aires gelegenen Industrievorort Avellaneda erwartet.

Matthäus "zu 95 Prozent" nach Argentinien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung