Fussball

Lodeweges tritt bei Nijmegen zurück

SID
Im UEFA-Cup vergangenes Jahr besiegte der Hamburger SV Nijmegen mit 3:0 und 1:0
© Getty

Der Ehrendivisionär NEC Nijmegen hat keinen Coach mehr. Dwight Lodeweges hat sein Amt mit der Begründung niedergelegt, dass er es "nicht geschafft hat, eine Wende herbeizuführen".

Dwight Lodeweges hat sein Amt als Trainer des niederländischen Erstligisten NEC Nijmegen mit sofortiger Wirkung niedergelegt.

"Ich habe nicht das Gefühl, der Trainer zu sein, den der Verein momentan braucht. Ich habe es nicht geschafft, eine Wende herbeizuführen, und ich glaube auch nicht, dass mir dies in kurzer Zeit gelingen könnte."

Wip und Brookhuis übernehmen

Als Interimstrainer werden zunächst Wim Rip und Wilfried Brookhuis installiert. In den kommenden Tagen wird die Klubführung beraten, wer Lodeweges, der an seinem 52. Geburtstag das Handtuch warf, dauerhaft ersetzen soll.

Der frühere Junioren-Nationalspieler war zu Saisonbeginn von der PSV Eindhoven nach Nijmegen gewechselt. Derzeit belegt der viermalige Pokalfinalist NEC den elften Tabellenplatz der Ehrendivision.

Alle Informationen zum NEC Nijmegen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung