Fussball

Alan Kardec schießt Selecao ins Finale

SID
Die Brasilianer um Topstar Alex Teixeira (r.) stehen nach dem 1:0 über Costa Rica im Finale
© Imago

Brasilien träumt weiter vom fünften Titelgewinn bei einer U-20-WM. Dank des vierten Turniertreffers von Alan Kardec zog die Selecao mit einem 1:0 (0:0) über Costa Rica ins Finale ein. Dort wartet am Freitag ab 20 Uhr Ghana. Die Ticos spielen ebenfalls am Freitag ab 17 Uhr gegen Ungarn den dritten Platz aus.

93. Das Spiel ist beendet. Brasilian setzt sich verdient, aber nicht überzeugend durch. Ein lichter Moment von Alan Kardec reicht der Selecao. Damit kommt es zum Traumfinale zwischen Brasilien und Ghana.

93. Auch Giuliano sieht noch den Gelben Karton.

90. Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten.

90. Costa Rica lässt sich nach einer ganz schwachen Ecke auskontern, doch zum Abschluss kommen die Brasilianer nicht - obwohl CRC-Keeper Alvarado mit vorne war.

89. Toloi verstolpert da in der eigenen Hälfte den Ball, doch Renan bereinigt die gefährliche Situation.

85. Wieder Guzman mit dem Freistoß aus der Distanz - und fast der Ausgleich. Um Zentimeter geht der Ball am linken Pfosten des brasilianischen Tores vorbei. Da wäre Rafael machtlos gewesen.

85. Gelbe Karte für Souza, der Guervara gelegt hat.

84. Castro kommt bei den Ticos für Martinez. Damit haben beide Teams ihr Wechselkontingent ausgeschöpft.

84. Souza mit dem Freistoß aus gut 30 Metern. Wie ein Strich zischt der Ball Richtung Tor, geht aber knapp drüber.

84. Letzter Wechsel bei der Selecao: Alex Teixeira hat seine Schuldigkeit getan und wird durch Boquita ersetzt.

83. Jetzt wird auch Smith verwarnt. Der Verteidiger hatte den Ball schon, ließ ihn sich dann aber von Alan Kardec abluchsen, um diesen unfair vom Ball zu trennen.

80. Zweiter Wechsel bei den Ticos. Madrigal geht, es kommt Hernandez.

78. Nach einem karate-ähnlichen Einsteigen sieht Bertucci die Gelbe Karte. Schon die siebte im Spiel.

77. In den vergangenen Minuten spielt die Partie hauptsächlich im Mittelfeld ab. Das ist der Selecao sicher nur Recht.

73. Trotz des Rückstands warten die Zentralamerikaner hier weiter ab.

71. Die Ticos reagieren und bringen Guervara für Estrada.

70. Den folgenden Freistoß schießt Toloi aus 35 Metern direkt in die Arme von Alvarado.

69. Guzman wird verwarnt.

67. TOOOR für Brasilien, Alan Kardec! Der Torjäger lauert am langen Pfosten und nimmt die Flanke von Bertucci direkt. Aus spitzem Winkel lässt er Alvarado keine Chance.

66. Einfach nur einfallslos. Henrique schießt aus 22 Metern drauf. Der Kullerball geht einige Meter am linken Pfosten des CRC-Tores vorbei.

64. In letzter Sekunde blocken die Ticos einen Schussversuch von Alan Kardec. Der Selecao-Stürmer fand hier bislang kaum statt, ist völlig aus dem Spiel genommen.

60. Starkes Zusammenspiel zwischen Bertucci und Giuliano auf der linken Außenbahn. Aber Costa Rica klärt zu Ecke. Bei dieser gibt es eine Abseitsposition von Renan.

59. Die Brasilianer schieben sich im Mittelfeld den Ball zu. Ohne Raumgewinn.

57. Junior kommt über rechts, zieht kurz vor dem Strafraum nach innen - und schießt am kurzen Pfosten vorbei.

54. Das hätte die Führung für Brasilien sein müssen! Souza bekommt den Ball elf Meter vor dem Tor in zentraler Position aufgelegt, er schießt allerdings nur Alvarado an.

53. Im Anschluss an einen Freistoß nimmt Varela aus gut 20 Metern Maß. Das Geschoss zischt knapp am rechten Pfosten vorbei.

50. Schon der zweite Tausch bei der Selecao. Der gerade mit Gelb verwarnte Diogo wird durch Bertucci ersetzt.

49. Henrique vom linken Strafraumeck. Aber zu wenig Druck hinter dem Ball. Alvarado ohne Probleme.

47. Nächste Gelbe Karte. Diogo wird nach einem Foul an Urena verwarnt.

46. Brasilien hat einmal gewechselt. Neu dabei ist Renan. Maylson ist in der Kabine geblieben.

46. Der zweite Durchgang läuft.

45. Pause in Kairo. Brasilien insgesamt nicht überzeugend, Costa Rica wird zum Ende hin mutiger. Ein 5:0 wie in der Gruppenphase wird das heute mit Sicherheit nicht.

45. Toller Konter der Costa Ricaner. Urena prüft Rafael aus 20 Metern, doch der Keeper lenkt das Leder um den Pfosten. Die folgende Ecke bringt nichts ein.

43. Und der ist gefährlich. Da muss Alvarado Kopf und Kragen riskieren, um den Ball aus der Gefahrenzone zu boxen.

43. Nach einer Kombination der Selecao probiert es Souza aus 20 Metern in zentraler Position. Abgefälscht - daher gibt es Eckball.

39. Immerhin mal eine Torchance! Nach einer Diogo-Flanke von der linken Seite kommt Alex Teixeira frei zum Kopfball. Doch das Spielgerät kommt zu zentral aufs Tor und landet in den Armen von Alvarado.

36. Als erster Brasilianer sieht Maylson Gelb. Er hatte Madrigal gelegt.

35. Optisch ist Brasilien zwar klar überlegen (69:31 Prozent Ballbesitz), aber es springt nichts dabei heraus.

32. Brasilien hat jetzt mehr vom Spiel, doch viel fällt der Selecao nicht ein. Henriques Schuss aus 18 Metern streicht zwei Meter am CRC-Gehäuse vorbei.

28. Die Zentralamerikaner sammeln weiter fleißig Verwarnungen. Diesmal trifft es Varela.

26. CRC-Kapitän Mena wird nach einem unnötigen Handspiel verwarnt.

24. Alvarado muss zumindest mal zupacken. Aber mit dieser Flanke von der rechten Seite hat der CRC-Keeper keinerlei Probleme.

21. Das Spiel ist überraschenderweise völlig offen. Costa Rica spielt richtig gut mit und beschäftigt den Favoriten.

15. Fast die Führung für den Außenseiter. Guzman hämmert einen Freistoß aus 30 Metern in zentraler Position einfacj mal auf das brasilianische Tor. Keeper Rafael muss sich strecken, um den Ball über die Latte zu lenken.

14. Das war knapp! Nach einer Ecke von Henrique kann Toloi den Ball nicht genug drücken. CRC-Schlussmann Alvarado hält.

13. Die erste Gelbe Karte der Partie geht an Pedro Leal (CRC).

12. Das gewohnte Bild: Brasilien kommt über Diogo und Alex Teixeira in den costa-ricanischen Strafraum, läuft sich dann aber an der vielbeinigen Abwehr fest.

9. Alan Kardec kommt nach einer Flanke von der rechten Seite zum Kopfball, verfehlt das CRC-Tor aus zwölf Metern jedoch deutlich.

8. Die Brasilianer haben bislang mehr vom Spiel, doch Costa Rica kann den Favoriten gut vom Tor fern halten.

1. Das Spiel beginnt.

Gesucht wird der Finalgegner der Ghanaer, die am frühen Abend 3:2 gegen Ungarn gewonnen haben.

Die beiden Mannschaften betreten bereits das Feld. Nun werden erstmal die Nationalhymnen gespielt.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung