Robinho total in Barca verliebt

Von SPOX
Donnerstag, 15.10.2009 | 19:04 Uhr
Brasiliens Nationalspieler Robinho (l.) spielt bei ManCity - will aber gerne für Barcelona spielen
© Getty
Advertisement
League Cup
So25.02.
Bohnen-Alarm! Rocket Beans kommentieren das Finale
Six Nations
Sa24.02.
Nur was für richtig harte Kerle: Six Nations auf DAZN
J1 League
Live
Tosu -
Kobe
Ligue 1
Straßburg -
Montpellier
Championship
Hull -
Sheffield Utd
Primera División
La Coruna -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Eibar
Premier League
Leicester -
Stoke
Premier League
Liverpool -
West Ham
Championship
Preston -
Ipswich
Primera División
Real Madrid -
Alaves
Ligue 1
Toulouse -
Monaco
Serie A
Bologna -
CFC Genua
Premier League
Watford -
Everton
Primera División
Leganes -
Las Palmas
Championship
Fulham -
Wolverhampton
Ligue 1
Dijon -
Caen
Ligue 1
Guingamp -
Metz
Ligue 1
Lille -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Amiens
Ligue 1
Rennes -
Troyes
Premier League
West Bromwich -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
FC Barcelona -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
Benevento
Primeira Liga
Pacos Ferreira -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Brighton -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Southampton (DELAYED)
J2 League
Fukuoka -
Gifu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Villarreal -
Getafe
Eredivisie
Ajax -
Den Haag
Serie A
Crotone -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Eredivisie
Feyenoord -
PSV
Premiership
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Man United -
Chelsea
Primera División
Bilbao -
Malaga
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

ManCity-Star Robinho wünscht sich weiter exzessiv, seine Karriere beim FC Barcelona fortzusetzen. Landsmann Adriano liebäugelt derweil mit einem Wechsel zu Tottenham Hotspur und Milan-Vize Adriano Galliani will den US-Verband verklagen. Valencia wäre beinahe zwangsabgestiegen und Milan sowie Neapel wollen ihre Stadien kaufen.

Robinho forciert Wechsel zu Barca: Robinho macht weiter keinen Hehl daraus, wo er seine sportliche Zukunft sieht. "Natürlich würde ich gerne für Barca spielen", sagte der ManCity-Stürmer der spanischen Sporttageszeitung "El Mundo Deportivo". "Es wäre Wahnsinn, mit Messi, Dani Alves, Xavi, Iniesta und Ibrahimovic in einem Team zu spielen. Aber momentan kann ich das nur auf der PlayStation." Laut Robinho sei es eine Augenweide, Barca zuzusehen: "Sie spielen wirklich einen spektakulären Ball." Dass ihn Barca-Coach Pep Guardiola bereits als sehr guten Spieler geadelt hat, erfülle sein "Herz mit Freude". Sein Traum wird allerdings noch warten müssen: "Wir werden uns hinsetzen und reden, wenn es ein konkretes Angebot gibt, aber bislang gibt es das noch nicht. Ich habe einen Vertrag mit City und als Profi bin ich ihnen verpflichtet."

Adriano zurück nach Europa? Laut englischen Medienberichten will der Brasilianer Adriano zurück in eine der europäischen Top-Ligen, um sich seinen Platz im WM-Sturm der Selecao zu sichern. In seinem Vertrag bei Flamenco Rio gäbe es laut dem "Daily Mirror" sogar eine Klausel, wonach er im Januar ablösefrei wechseln dürfe. Insider-Information des Mirrors: Tottenham Hotspur hat Interesse.

Valencia-Präsident lässt die Hosen runter: Valencia-Boss Manuel Llorente hat erstmals öffentlich eingeräumt, wie knapp sein Verein dem Zwangsabstieg entkommen ist. "Ohne die Hilfe der regionalen Behörden wären wir wegen unserer Schulden in die 3. Liga strafversetzt worden", sagte er der "AS". Angeblich hat Valencia im August eine rettende Finanzspritze von 74 Millionen Euro erhalten. Dennoch drücken den Verein Schätzungen zu Folge weiter 500 Millionen Euro Schulden. Für die laufende Spielzeit rechnet Llorente mit einem Minus von 35 bis 40 Millionen Euro. Essenziell sei es daher, dass bald das neue Stadion fertiggestellt wird. Wegen der Schulden war zuletzt ein Baustopp verhängt worden. "Mit 70.000 Zuschauern würden unsere Einnahmen steigen. Das wäre der einfachste Weg, aber er ist steinig. Es kann sein, dass wir Spieler verkaufen müssen, um zahlungsfähig zu bleiben."

Milan-Vize Galliani vs. USA: Milan-Abwehrspieler  Ogucho Onyewu hat sich beim Länderspiel gegen Costa Rica eine Verletzung der Kniesehne zugezogen und droht monatelang auszufallen. Das teilte der US-Verband Milan bereits vor der abschließenden Diagnose mit. Ein Umstand, der Milan-Vize Adriano Galliani auf die Palme bringt: "Ich bin verärgert, weil die Nationalteams unsere Spieler nehmen, wir aber die Konsequenzen der Verletzungen tragen dürfen. Wir verlangen Schadensersatz, denn wir können keinen Spieler sechs Monate lang bezahlen, wenn er nicht spielen kann."

Milan-Verkauf? Nicht mit Silvio! Andere Baustelle: Für Silvio Berlusconi kommt ein Verkauf von Milan indes nicht in Frage. "Ich habe niemals die Absicht gehabt, den AC Milan zu verkaufen", dementierte Berlusconi diverse Spekulationen und betonte, dass ihm der Klub am Herzen liege. Auch Galliani dementierte die Gerüchte über einen Verkauf. Stattdessen wolle der Verein das Giuseppe-Meazza-Stadion erwerben. "Unser Traum ist es, in Zukunft einziger Besitzer der Arena zu sein, die wir erneuern wollen", so Galliani.

De Laurentiis will neues San Paolo: Wo wir gerade bei Stadien sind - auch Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis will das San Paolo-Stadion in Neapel kaufen und es in eine hoch moderne Arena umwandeln. "Meine Architekten zeichnen schon seit sieben Monaten ein neues San Paolo-Stadion. Auf der bereits bestehenden Struktur will ich eine avantguardistische neue Arena errichten", so der Unternehmer. Mit dem neuen Gesetz zur Stadienprivatisierung sollen die Arenen künftig in Freizeitzentren umgewandelt werden, in denen nicht nur Fußballspiele, sondern auch andere Events stattfinden.

Gaddafi-Vertrauter steigt bei Juventus Turin ein

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung