Olympia: UEFA schlägt reines U-21-Turnier vor

SID
Mittwoch, 19.08.2009 | 15:42 Uhr
Der ehemalige französische Nationalspieler Michel Platini (l.) ist seit 2007 Präsident der UEFA
© Getty
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Die Europäische Fußball-Union ist offenbar an einem Ausstieg bei Olympia interessiert. Grund seien schlechte Erfahrungen der Profiklubs mit Olympia-Abstellungen ihrer Spieler.

UEFA-Exekutiv-Mitglied und DFB-Chef Theo Zwanziger bestätigte in "Sport Bild": "Es gibt Strömungen innerhalb der UEFA, dass auf eine Olympia-Teilnahme im Männer-Bereich ganz verzichtet werden soll. Mehr als das, was Sepp Blatter (FIFA-Präsident, d.Red.) angeboten hat, nämlich die Teilnahme einer U 21 ohne drei ältere Spieler, wird kaum möglich sein. Wenn dem IOC dieser Vorschlag nicht gefällt und man alles oder nichts spielt, dann kann es zum Schluss auch nichts werden."

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking hatten etliche europäische Profi-Klubs, darunter die Bundesligisten Werder Bremen, Schalke 04 und Hertha BSC Berlin, schlechte Erfahrungen mit der Olympia-Abstellung ihrer Spieler gemacht.

Nur noch U-21-Spieler bei der Olympiade?

UEFA-Kommunikationsdirektor Rob Faulkner sagte: "Die UEFA hat auf dem FIFA-Kongress vor einigen Monaten den Antrag gestellt, nur noch U-21-Spieler für das Männerturnier zuzulassen und nicht mehr die drei älteren Spieler. Der Antrag ist nicht angenommen, sondern an einen Ausschuss verwiesen worden. Wir wissen nicht, welche Tendenz es in den Gesprächen zwischen FIFA und IOC gibt."

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) wehrt sich unterdessen gegen Blatters Pläne. "Die Olympischen Spiele sind kein Nachwuchswettbewerb", sagte IOC-Vizepräsident Thomas Bach "Sport Bild": "So wird das auch von vielen FIFA-Mitgliedern, insbesondere in Afrika und Asien, gesehen. Das weiß auch die UEFA."

Zuletzt hatte IOC-Präsident Jacques Rogge sein Unverständnis über die Politik der FIFA in Bezug auf das olympische Fußballturnier der Männer zum Ausdruck gebracht.

Blatter hatte zwischenzeitlich auch den Vorschlag gemacht, das Fußballturnier bei Olympia für alle Spieler zu öffnen (ohne Alterslimit), die noch nicht an Weltmeisterschaften teilgenommen haben.

Blatter glaubt nicht an "Salary Cap"

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung