Beckham trifft - Arschawin zaubert

SID
Sonntag, 02.08.2009 | 13:59 Uhr
David Beckham trifft gegen Barca per Freistoß - eine seiner großen Stärken
© Getty
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Ein Tor und jede Menge gute Vorsätze: David Beckham hat auf seine Weise auf die jüngsten Fan-Provokationen reagiert. Und: Andrej Arschawin schießt Arsenal zum Sieg gegen Atletico Madrid.

Der englische Nationalspieler von Los Angeles Galaxy zeigte bei einem Testspiel gegen den FC Barcelona (1:2) eine starke Leistung und krönte seine Vorstellung mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen Ausgleich (44.). Für den Champions-League-Sieger trafen Pedro (11.) und Jeffren (67.).

Nach der Partie vor 93.137 Zuschauern im Rose-Bowl-Stadium in Pasadena, in der Beckham von einigen Galaxy-Anhängern erneut ausgepfiffen wurde, zeigte sich der 34-Jährige geläutert von den Vorfällen der letzten Tage.

Beckham sichtlich angefressen

"Wenn so etwas noch einmal passiert, werde ich nicht darauf reagieren. Ich werde den Betreffenden noch nicht einmal anschauen. Das kostet nur Zeit und Energie", meinte Becks in Anspielung auf seinen Ausraster vor zwei Wochen, den er mit einer Strafe von 1000 US-Dollar (700 Euro) bezahlen musste.

In der Halbzeitpause des Spiels gegen seinen Ex-Klub AC Mailand (2:2) hatte Beckham damals wütend auf die Beschimpfungen und Pfiffe der LA-Anhänger gegen seine Person reagiert.

Der Mittelfeldspieler hatte sich sogar zu provokanten Gesten hinreißen lassen. Die Polizei hatte daraufhin einen Anhänger, der wutentbrannt von der Tribüne auf den Galaxy-Star zustürmen wollte, festgenommen. Beckham: "Er hat meine Frau und meine Familie beleidigt. Und ich wollte sie schützen."

Diesmal bleibt er cool

Auch im Duell mit Barca beschimpften einige Fans Beckham, doch der blieb diesmal cool. "Einige wenige verhalten sich noch immer so. Das ist die Minderheit, so ist das Leben. Aber 95 oder 97 Prozent der Anhänger sind unglaublich", sagte der 110-malige englische Nationalspieler, der die Fans mit seinem Gastspiel beim AC Mailand verärgert hatte.

Beckham schwor demonstrativ auch seine Treue zum Klub von der Westküste. 'Ich habe Vertrag bei Galaxy und werde auch nächstes Jahr noch da sein.

Arschawin-Show in London

Beim Emirates Cup in London besiegte Gastgeber FC Arsenal Atletico Madrid mit dem früheren Arsenal-Star Jose Antonio Reyes mit 2:1. Lange mussten die Zuschauer dabei auf die Tore warten.

In der 86. Minute traf Arschawin nach wunderbarer Vorarbeit von Cesc Fabregas zum 1:0. Doch die Freude währte nicht lange, denn die Gäste aus der spanischen Hauptstadt kamen postwendend durch Pacheco zum Ausgleich.

Als alles schon auf ein Remis hindeutete, sorgte Arschawin mit einer sehenswerten Einzelaktion für die Entscheidung. Ein Atletico-Abwehrspieler wollte per Kopf auf Torhüter Sergio Asenjo zurücklegen, doch Arschawin spritzte dazwischen, legte den Ball am Keeper vorbei und kratzte ihn schließlich kurz vor der Grundlinie aus unmöglichem Winkel ins Tor.

David Beckham: News und Informationen

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung