Advocaat in St. Petersburg entlassen

SID
Montag, 10.08.2009 | 09:07 Uhr
Dick Advocaat gewann 2008 mit Zenit St. Petersburg den UEFA-Cup
© sid
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Dick Advocaat ist nicht mehr Trainer von Zenit St. Petersburg. Der UEFA-Pokalsieger von 2008 hat den künftigen Nationalcoach Belgiens von seinen Aufgaben entbunden.

Der russische Erstligist Zenit St. Petersburg hat sich von Trainer Dick Advocaat getrennt.

Grund für den Rauswurf sind nach Klubangaben die schlechten Ergebnisse, seit der Niederländer seinen Abschied aus Russland bekanntgegeben hat. Advocaat wird ab dem kommenden Jahr Nationaltrainer in Belgien.

Zenit nur Siebter

Advocaat, ehemaliger Trainer von Bundesligist Borussia Mönchengladbach, hatte den Posten in St. Peterburg im Jahr 2006 übernommen und den Klub ein Jahr später zur Meisterschaft geführt.

2008 gewann Zenit unter dem "kleinen General" Advocaat den UEFA-Pokal und feierte damit den größten Erfolg der Vereinsgeschichte.

In der laufenden Saison liegt Zenit in der russischen Meisterschaft nach 17 Spielen mit 24 Punkten allerdings nur auf dem siebten Tabellenplatz.

Arschawin, Pogrebniak und Tymoschtschuk weg

Anfang des Monats hatte sich Advocaat über die Transferporlitik von Sportdirektor Igor Korneew beschwert.

Nach dem Abgang von Andrei Arschawin, der Anfang des Jahres zu Arsenal London gewechselt war, gaben die Russen in Pawel Pogrebnjak (VfB Stuttgart) und Anatoli Tyimoschtschuk (Bayern München) zwei weitere Starspieler ab.

Belgien wird Advocaats vierte Station als Nationaltrainer. Zuvor hatte der 61-Jährige bereits die niederländische Elftal, die Vereinigten Arabischen Emirate und Südkorea betreut.

Massenschlägerei bei Freundschaftsspiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung