Adriano vor Rückkehr in die Selecao

SID
Donnerstag, 20.08.2009 | 22:52 Uhr
Adriano (l.) gewann mit Brasilien 2005 den Confederations Cup in Deutschland
© Getty
Advertisement
First Division A
Live
Genk -
Anderlecht
Serie A
Live
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Live
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Adriano kehrt in den Kader der brasilianischen Nationalelf zurück. Nationalcoach Carlos Dunga berief den Stürmer für die WM-Qualifikationsspiele gegen Argentinien und Chile.

Mit neu gewonnener Lebensfreude hat Brasiliens Fußballstar Adriano den Weg zurück in die Selecao gefunden.

Der 27 Jahre alte Stürmer von CR Flamengo aus Rio de Janeiro wurde nach einer Denkpause von Nationaltrainer Dunga für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele am 5. September in Argentinien und vier Tage später gegen Chile wieder ins Aufgebot berufen. Einziger Bundesliga-Akteur im 22-köpfigen Kader ist der Wolfsburger Josue.

Von Mailand nach Rio

Zuletzt war Adriano Ende März für zwei WM-Qualifikationsspiele berufen worden, doch der Angreifer musste in Ecuador und gegen Peru mit der Bank vorliebnehmen und verschwand anschließend für mehrere Tage in der Favela, in der aufgewachsen war.

Wegen angeblicher Fußballmüdigkeit löste er dann sogar seinen Vertrag bei Italiens Meister Inter Mailand auf, heuerte Anfang Mai aber in der Heimat bei Flamengo an.

Argentinien unter Zugzwang

[compopnent]Brasilien, das erneut auf das Gros der beim Confederations Cup siegreichen Spieler setzt, führt nach 14 von 18 Spieltagen die südamerikanischen Eliminatorias mit 27 Punkten an und hat die vorzeitige Qualifikation zur WM in Südafrika in Reichweite.

Während Chile mit nur einem Zähler Rückstand aussichtsreich auf Platz zwei folgt, stehen die Argentinier (22 Punkte) als Tabellenvierter im Kampf um eines der vier Direkttickets unter Zugzwang.

WM-Qualifikation: der Stand in Südamerika

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung